Schömberg

Historische Mühle besichtigt

von Schwarzwälder Bote

Schömberg-Schörzingen. Der Ausflug der VdK-Ortsgruppe Schörzingen hat zur Vollmer’s Mühle im Schwarzwald geführt.

Zusammen mit der Ortsgruppe Dietingen starteten die Ausflügler bei bestem Sommerwetter in Richtung Schwarzwald. Bereits auf der Hinreise wurden die Teilnehmer mit Getränken und Butterbrezeln, die die Dietinger Gruppe spendete, versorgt.

In der historischen Vollmer’s Mühle angekommen, standen auf den Tischen schon Most, Apfelsaft und Mineralwasser bereit. Zuerst erklärte ein Mitglied des Heimat- und Verkehrsvereins im historischen Gewand die 250 Jahre alte, noch funktionsfähige Getreidemühle, die von einem Wasserrad angetrieben wird.

Ziehharmonikaspieler unterhält Schörzinger mit alten Volksliedern

Danach wurde die Besuchergruppe in die Aktivitäten einbezogen. So musste die Butter, die es später zum Vesper gab, im Butterfass "geplotzt" werden. Auch beim Spinnen am Spinnrad konnte man sich versuchen. Dies war gar nicht so einfach, weil der Faden leicht abriss.

Einige Männer aus der Gruppe versuchten sich am Kienspanschneiden. Diese wurden früher angezündet und als Lichtquelle benutzt. Zwischen den Aktivitäten wurde immer wieder von alten Zeiten erzählt und zur Musik eines Ziehharmonikaspielers alte Volkslieder gesungen.

Nach einem Vesper mit Holzofenbrot, der selbst gemachter Butter, Vesperplatten sowie Most und einem Schnäpsle fuhr die Gruppe gut gelaunt wieder Richtung Heimat.