Schömberg

Historische Bürgergarde Schömberg: erster Auftritt am Volkstrauertag nach erfolgreicher Mitgliederwerbung

von Schwarzwälder-Bote

Erfolgreich sind die Werbeaktionen der Historischen Bürgergarde Schömberg gewesen: Zehn neue Mitglieder haben sich beim Stadtfest im vergangenen Juli bereiterklärt, den Verein als Gardisten zu unterstützen. Der erste offizielle Auftritt der neuen Truppe war am Volkstrauertag in Schömberg. Die neu formierte Bürgergarde stellte sich vor der Zehntscheuer auf. Die nunmehr 23 Mitglieder haben die vergangenen Wochen dazu genutzt, intensiv das gemeinsame Marschieren, die Kommandos und das Tragen des Gewehrs in Formation zu üben. Fast 11 000 Euro wurden in neue Uniformen und Trommeln inverstiert. Kommandant Andreas Ackermann erklärte den Gardisten, dass sich die Geschichte der Schömberger Bürgerwehr bis 1537 zurückverfolgen lässt. 1967 wurde die Historische Bürgergarde bei der 700-Jahrfeier der Stadt Schömberg wieder neu ins Leben gerufen. Bei der anstehenden Generalversammlung am Freitag, 29. November, legt Kommandant Ackermann die Zukunftspläne für die Garde den Mitgliedern zur Information vor.Foto: Wachter