Schömberg

"Die Menschen immer respektiert"

von Lea Irion

Schömberg. Anlässlich des 50-jährigen Priesterjubiläums von Pfarrer Josef Schäfer hat am Sonntag auf dem Palmbühl ein Festgottesdienst mit zahlreichen Gläubigen und der Musikkapelle aus Ratshausen stattgefunden.

Nach dem Einzug in die Kirche begrüßte Pfarrer Schäfer die Gläubigen, die die Kirche bis auf den letzten Platz füllten. Neben Schäfer leiteten Johannes Holdt, Shibu Vincent Pushpam, Klaus Peter Dannecker, Oliver Pfaff, Wolfgang Schmid und Paul Schäfer den Gottesdienst.

Schäfer informierte über sein langjähriges Wirken als Geistlicher und die damit verbundenen Aufgaben und Eindrücke, die er während dieser Zeit erleben durfte. "Wir finden hier gemeinsam etwas, das wir nirgends sonst geschenkt bekommen", erzählte er über die Gottesdienste und die damit verbundenen Begegnungen mit Gott.

Als Primizspruch für den Jubiläumsgottesdienst wählte er einen Vers aus dem ersten Brief von Petrus aus, in dem die Glaubensgemeinschaft sinngemäß als auserwähltes Geschlecht Gottes gepriesen wird, das seine Botschaft verkünden soll.

Laut Dannecker ist die Wahl dieses Spruchs nicht verwunderlich, da Schäfer für seinen Respekt und seine Achtung gegenüber den Menschen bekannt sei: "Josef ist jemand, der nicht vorbeigeht, sondern stehenbleibt und hilft." Er schone sich nicht, um die Bedürfnisse der anderen in den Vordergrund stellen zu können.

Nach dem Gottesdienst erwartete die Besucher ein Sektempfang. Stadtpfarrer Holdt und Diakon Pfaff überreichten Pfarrer Schäfer ein Buch und einen Blumenstrauß zu Ehren des Jubiläums.