Schömberg

24 Feuerwehrleute absolvieren Lehrgang

von Schwarzwälder Bote

Schömberg. 24 Feuerwehraktive haben seit März an dem Truppmannlehrgang Teil 1 und dem Sprechfunklehrgang mit insgesamt 94 Schulstunden in der Ausbildungsgemeinschaft Oberes Schlichemtal, Rosenfeld und Geislingen teilgenommen.

Als Lehrgangsleiter fungierten Matthias Ott von der Feuerwehr Geislingen und Markus Schulz von der Feuerwehr Schömberg. Ihnen zur Seite standen die Ausbilder Michael Baumann, Markus Kieffer, Günter Kopf, Stefan Etter und Florian Otto aus Rosenfeld, Günther Schneider und Anton Schenk aus Geislingen sowie Volker Schnell, Sebastian Fauth, Markus Nachtrieb und Marc Schwarz aus Schömberg.

Neben feuerwehrtechnischen Themen standen auch die Rettung von Personen sowie Erste Hilfe auf dem Programm. Dieser Teil wurde von Franz Xaver Weber vom DRK Schömberg geleitet.

In dem Lehrgang war ein Sprechfunklehrgang integriert, der von Stefan Etter aus Rosenfeld geleitet wurde. Für die praktische Prüfung waren beim Schulzentrum mehrere Stationen aufgebaut, die von den Teilnehmer absolviert werden mussten. Am Ende mussten sie ihr Können bei der Abschlussübung mit drei Löschfahrzeugen unter Beweis stellen.

Der Abschluss und die Übergabe der Urkunden fand im Gasthaus Plettenberg statt. Diese Teilnehmer erhielten eine Urkunde: Stefan Bitzer, Micha Ulrich, Sebastian Klaiber und Timo Eckenweber von der FW Geislingen, Sebastian Fuoß, Pascal Hauser, Thomas Rauch, Jan Wagner, Florian Ziegler, Sheryn Chehade, Marcus Garbrecht, Fabian Schühle, Rafael Essig, Ingo Fuoß, Felix Rauschenberger und Michelle Hornberger von der FW Rosenfeld, Karsten Benedyczak, Jozsef Boli, Michael Bröllos und Markus Bregenzer von der FW Schömberg sowie Manuel Schwarz aus Zimmern unter der Burg.