Schiltach

Wahlen sorgen für personelle Veränderungen

von Schwarzwälder Bote

Schiltach. Der Verein Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald, der die Leader-Kulisse Mittlerer Schwarzwald unterstützt, hat zu seiner Mitgliederversammlung nach Schiltach geladen.

Die Mitglieder aus den Kommunalverwaltungen der 27 Städte und Gemeinden, der Landkreisverwaltungen des Ortenaukreises und des Landkreises Rottweil sowie die Mitglieder aus den Reihen der Wirtschafts- und Sozialpartner und der Bürgerschaft kamen unter Leitung des Vorsitzenden Hans Peter Heizmann zusammen. Im Fokus stand neben Jahresbericht und Jahresrechnung 2017 auch die turnusgemäße Wahl des Vorstands, der laut Mitteilung zugleich den Auswahlausschuss für die Projekte im Leader-Förderprogramm bildet.

Knapp drei Jahre nach der Vereinsgründung blicken die Mitglieder auf 17 beschlossene Projekte mit einem Fördervolumen von rund 2,1 Millionen Euro (EU- und Landesmittel) zurück. Das Investitionsvolumen, das diese Projekte im Mittleren Schwarzwald auslösen, liegt bei 5,7 Millionen Euro, heißt es weiter. Bis 2020 wurden der Region jüngst weitere Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro bewilligt. I m Berichtszeitraum wurden neben dem Antrag für das Regionalmanagement 2018 vier Projekte in privater Trägerschaft für die Förderung ausgewählt.

Eine Förderplakette für die erfolgreiche Umsetzung ihres Projekts erhielten die Rad- und Wanderherberge auf dem Schlossberg in Welschensteinach, das Gasthaus Drei Schneeballen in Hofstetten, das Herrmann-Schilli-Haus im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, der Dorfladen in Welschensteinach sowie das Landhaus Lauble in Hornberg-Fohrenbühl.

Nach der Bilanz des Geschäftsberichts 2017 stellte Schatzmeister Jürgen Nowak die Jahresrechnung 2017 und den Kassenprüfbericht von Kassenprüferin Angelika Ringwald vor. Haslachs Bürgermeister Philipp Saar nannte den Jahresbericht und die Jahresrechnung einen guten Beleg für eine erfolgreiche Arbeit des Vereins und des Vorstands. Er nahm die Entlastung vor.

Dann standen die Wahlen auf der Tagesordnung, die in dem 26-köpfigen Vorstandsgremium für einige Änderungen sorgte. Für eine Wiederwahl standen der bisherige stellvertretende Vorsitzende Martin Schreiner und die Beisitzer Thomas Haas (Schiltachs Bürgermeister), Angelika Kalmbach-Ruf, Ulrich Müller und Bürgermeister a.D. Jürgen Nowak nicht mehr zur Verfügung. Mit großem Dank für ihre geleistete Arbeit verabschiedete Heizmann die ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Als neue Beisitzer wurden Mechtild Bender (Handels- und Gewerbeverein Haslach), Raphael Habel (Landratsamt Offenburg), Henry Heller (Bürgermeister Hofstetten), Anja Jilg (BLHV) und Michael Lehrer (Bürgermeister Aichhalden) gewählt. Als Vorsitzender im Amt bestätigt wurde Hans Peter Heizmann (Geschäftsführer Schwarzwaldwasser-Labor GmbH), seine Stellvertreter sind Monika Schnaiter (Landfrauenbezirk Haslach), Raphael Habel (Landratsamt Offenburg) und Hans Klaiber (Landratsamt Rottweil). Zur Schatzmeisterin wurde Alexandra Herrmann (Bildungsregion Ortenau) gewählt, als Kassenprüferin wurde Angelika Ringwald (Steuerberaterin) bestellt.