Schiltach

Teilnehmer erreichen Goldstatus

von Schwarzwälder Bote

Das Leistungsschwimmabzeichen der Österreichischen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft haben DLRG und die Kreisgruppe Baden-Südwest des Reservistenverbands kürzlich abgenommen.

Schiltach/Schenkenzell. Die DLRG-Ortsgruppe Schramberg und die Kreisgruppe kamen für die Abnahme im Freibad Schiltach/Schenkenzell zusammen. Unter der Leitung von Hauptbootsmann Viktor Wabel und dem für die Abnahme des Leistungsabzeichens berechtigten Prüfer Ralf Tomaschewski vom DLRG waren Reservisten und Veteranen der Bundeswehr sowie Angehörige von Rettungsdienst und Feuerwehr erschienen, um sich der sportlichen Herausforderung zu stellen.

Einige der Teilnehmer reisten extra aus Berlin und Bayern für diese Veranstaltung an. "Das Leistungsschwimmerabzeichen wurde für alle geschaffen, um sich fit zu halten. Egal ob Einsatzkräfte oder andere Institutionen, die stets in Form sein sollen, um anderen in ihrem Bereich weiterhin professionell helfen zu können", teilen die Verantwortlichen mit.

Nach der Begrüßung und einer intensiven Einweisung durch Prüfer Ralf Tomaschewski über die Prüfungsordnung, Sicherheits- und Disqualifizierungsbestimmungen mussten sich die Teilnehmer vor Beginn der Abnahme zuerst warmschwimmen. Da die Gefahr eines Krampfs sowie einer Unterkühlung während des Schwimmens allgegenwärtig war, hatten die für die Sicherheit zuständigen DLRG-Rettungsschwimmer immer ein wachsames Auge auf die Schwimmer.

Die Anforderungen für den Erwerb des Leistungsabzeichens bestand aus 120 Minuten Dauerschwimmen ohne Hilfsmittel für die Stufe Gold, für Silber mussten 90 Minuten und für Bronze 60 Minuten ohne Pause durchgeschwommen werden. Aufgrund ihrer guten Vorbereitung, gepaart mit sportlichem Ehrgeiz, erreichten laut Mitteilung alle Teilnehmer Goldstatus.

Da die Abnahme der Leistungsspange auch einem guten Zweck dient, wurden zusammen mit den während des Jahres schon durchgeführten Einzelprüfungen und der jetzigen Veranstaltung insgesamt 500 Euro für die Schwimmausbildung behinderter Kinder erzielt.

Am Ende der Veranstaltung gratulierten die Organisatoren den Teilnehmern für ihre erbrachten Leistungen und dankten den Betreibern und dem Team des Freibads Schiltach/Schenkenzell sowie den freiwilligen Helfern der DLRG Schramberg für ihre Unterstützung.

Bevor jedoch die Absolventen endgültig verabschiedet wurden erhielten, zwei der anwesenden Sportler, die im Vorfeld der Veranstaltung auf andere Art und Weise ihre sportliche Fitness unter Beweis gestellt hatten außerdem das Deutsche sowie das Norwegische Sportabzeichen.