Schiltach

Skiclub blickt auf Fülle von Aktivitäten zurück

von Schwarzwälder Bote

Schiltach. Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Skiclubs folgten der Einladung der Vorstandschaft zur Hautversammlung ins Gasthaus Sonne.

Wolfram Hils begrüßte als Vorsitzender die Gäste und leitete souverän und humorvoll den Sitzungsverlauf. Vor den Berichten aus den Abteilungen gedachten die Anwesenden dem verstorbenen Ehrenmitglied Karl Heil, der viele Jahre im Vorstand mitgewirkt und das Gesicht des Vereins durch seine vielfältige Arbeit maßgeblich geprägt hat. Skischulleiter Wolfram Hils eröffnete den Reigen und blickte auf die angebotenen Wintersportaktivitäten zurück. Skibasar, Ski- und Snowboardkurse sowie Skisafari waren nur einige der Aktivitäten des Vereins. Hils bedankte sich bei den Übungsleitern besonders für wetter- und somit schneelagenbedingte Flexibilität bei den Ski- und Snowboardkursen. "Mal hat es keinen Schnee, mal kommen gleich riesige Mengen", so der Skischulleiter.

In seinem ersten Jahr als Bikewart blickte Martin Schuler auf eine gelungene Saison zurück. Dank der Unterstützung seiner Teamkollegen und der kooperativen Zusammenarbeit konnten viele Ausfahrten mit landschaftlich herausragender Streckenführung und vielseitigen Möglichkeiten unternommen werden. Sowohl was die konditionellen als auch die technischen Anforderungen betrifft, habe man immer wieder versucht, alle Interessen zu berücksichtigen. Erfreut zeigte sich Schuler, dass auch junge Biker an den wöchentlichen Touren teilnahmen und lud dazu ein, diese Personengruppe noch stärker im Blick zu haben. Die Interessen der steigenden Anzahl an E-Bikern sollte zukünftig ebenfalls Berücksichtigung finden. In der Bikesaison 2018 wird eine dreitägige Ausfahrt in den Bregenzerwald ein Höhepunkt sein, zu dem sich schon jetzt viele Biker angemeldet hätten.

Hans Fieser berichtete für das dreiköpfige Langlauf- und Wanderteam mit Adelheid und Heinz Tappert von einer traumhaften Langlaufausfahrt nach Lingenau zum Hochhäderich und Wandertouren im Schwarzwald und im Bregenzerwald und Großen Walsertal. Fieser kündigte an, dass das bewährte Dreiergespann in diesem Jahr letztmals nach 24 Jahren eine Wanderung im Bregenzerwald anbieten wird.

Damit alle sportlichen Aktivitäten immer Freude bereiten und nicht überfordern, bietet Erika Rempel mit ihrer Fitnessgymnastik auch im Winter eine hervorragende Möglichkeit, mit Gymnastik, Ausdauer-, Kraft- und Balanceübungen fit zu bleiben. Sie berichtete über eine gute Teilnahme an knapp 20 Terminen.

Kassier Manfred Berberich erhielt aufgrund einer vorbildlichen Kassenführung und ausgezeichneten Kassenlage neben Applaus auch einstimmig die Entlastung. Erfreut zeigte Berberich auch über eine Zunahme der Mitgliederzahl auf nunmehr 368.

Für die Stadt Schiltach bedankte sich Axel Rombach in Vertretung von Bürgermeister Thomas Haas beim Verein für dessen Beitrag zu einem gesunden und lebendigen Gemeindeleben. "Diese ehrenamtliche Arbeit ist unbezahlbar und trägt zum Wohlfühlen in Schiltach bei", so Rombach.

Wolfram Hils beendete die Sitzung mit einem Dank an Gemeinderat und Stadt Schiltach für die finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit. Zudem dankte er allen Aktiven für deren Mitwirken. In gewohnt guter Gemeinschaft, geselligen Gesprächen und in gemütlicher Runde verweilten die Skiclub-Mitglieder noch bis in den späten Abend.