Schiltach

Generationenwechsel ist gelungen

von Schwarzwälder Bote

"Veränderungen im Vorstand lassen unseren Verein in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken": Mit diesen Worten hat Wolfram Hils, Vorsitzender des Skiclub Schiltach, Mitglieder und Freunde zur Hauptversammlung begrüßt.

Schiltach. Hils bedankte sich bei den Anwesenden für ihre Unterstützung und Hilfsbereitschaft bei den vielen Aktivitäten, die das Vereinsjahr mit sich brachte. Den Dank richtete Hils ausdrücklich auch an die jeweiligen Partner, die oft im Hintergrund zum Gelingen beitrugen.

Im Ausblick schaute er auf die Teilnahme beim Stadtfest und die Aufgaben, die der Verein dabei zu bewältigen habe. Er zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass wieder alle gemeinsam anpacken und diesen Auftrag gerne annehmen werden. Bei der anschließenden Totenehrung gedachten die Anwesenden ihrer verstorbenen Kameradin Andrea Haberer.

Die Abteilungsleiter blickten auf viele Aktivitäten zurück und zeigten auch neue Vorhaben auf. Skischulleiter Wolfram Hils eröffnete den Reigen und berichtete vom Skibasar, den Ski- und Snowboardkursen, der Skisafari und weiteren Wintersportaktionen. Er bedankte sich bei den Übungsleitern für deren Flexibilität bei den jeweiligen Kursen. Besonders erfreulich seien die große Zahl an Teilnehmern und die herrlichen Wetter- und Schneeverhältnisse bei der Dreitages-Skisafari gewesen. Die Langlaufabteilung berichtete von einer gelungenen Ausfahrt in den Bregenzerwald. Auch im neuen Vereinsjahr haben die Langläufer wieder eine Tour geplant. Leider sei das Interesse an Ausfahrten im Schwarzwald nur gering gewesen, dennoch soll auch in der kommenden Saison an diesem Angebot festgehalten werden.

Hans Fieser berichtete von zwei Tageswanderungen und einer Bergtour in den Alpen. Anschaulich beschrieb er dabei die Begegnungen mit den Menschen auf den Wegen und in den Hütten – und welche Freude die gemeinsamen Erlebnisse machten. Auch er gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Projekte und sprach davon, dass es für die Bergtour noch freie Plätze gebe.

Gymnastik kommt an

Nach seinem zweiten Jahr als Bikewart konnte Martin Schuler eine gelungene Bilanz ziehen. Dank der Unterstützung und Zusammenarbeit mit seinen Teamkollegen wurden viele Ausfahrten mit landschaftlich attraktiver Streckenführung und vielseitigen Möglichkeiten durchgeführt. In der neuen Bikesaison wird eine dreitägige Ausfahrt in die Region Feldberg ein Höhepunkt sein. Erika Rempel bot mit Unterstützung von Joachim Waidele mit der Fitnessgymnastik eine Möglichkeit, auch im Winter mit Gymnastik, Kraft- und Balanceübungen fit zu bleiben. Sie berichtete über eine gute Teilnahme an 21 Terminen.

Kassierer Manfred Berberich erhielt aufgrund einer vorbildlichen Kassenführung und ausgezeichneten Kassenlage neben Applaus viel Lob von den Kassenprüfern Roland Denner und Ludwig Ebel. Vereinsmitglied Joachim Waidele führte humorvoll die Entlastung und Wahl des Vorstands durch. Heinz Tappert und Bernd Kinle wurden dabei mit Dankesworten des Vorsitzenden verabschiedet. Für sie wurden Desiree und Aileen Berberich sowie Sven Weispfennig einstimmig als neue Beiräte in den Vorstand gewählt. Somit würde nun eine neue Generation in die Führungsriege des Skiclubs einsteigen, um mit neuen Ideen die Geschicke des Vereins mitzugestalten, fügte Wolfram Hils hinzu.

Sven Weispfennig bringe dabei viel Erfahrung als Skilehrer mit und unterstützte bereits mit großem Erfolg die alpine Abteilung. Desiree und Aileen Berberich kennen den Verein von früher Kindheit an und übernehmen nun im Beirat Verantwortung. Für die Stadt Schiltach bedankte sich Axel Rombach in Vertretung von Bürgermeister Thomas Haas beim Verein für dessen Beitrag zu Gestaltung einer lebendigen Gemeinde. "Diese Arbeit bringt Menschen zusammen, fördert die Gemeinschaft und schafft dadurch Identität und Heimat", so Rombach.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde Heinz Tappert als Wanderwart mit bewegenden Worten des Vorsitzenden für seine langjährige Arbeit geehrt. Lena Hils, Schriftführerin, hatte dafür ein Fotobuch vorbereitet und zeigte in einer Präsentation nochmals Bilder der 23 Wandertouren, die Heinz Tappert mit Hans Fieser geleitet hatte. Ein Rückblick, der viele Erinnerungen an herausragende Ereignisse und Begegnungen weckte. Ebenso dankte Wolfram Hils dem verantwortlichen Gestalter der Vereins-Webseite Bernd Kinle für seine Arbeit. Roland Denner und Ludwig Ebel prüften ebenfalls nach vielen Jahren letztmals die Kasse. Diese Aufgabe wird nun von Karl Haberer und Bernd Kinle übernommen.