Schenkenzell

Alterswehr spendet für Patchworkfamilie Roth-Armbruster

von Schwarzwälder Bote

Schenkenzell/Wolfach (w). Jedes Jahr fertigt Alterswehr-Obmann Gerd Hampel von der Alterswehr Schenkenzell-Kaltbrunn die Weihnachtsdeko für die Jahresabschlussfeier, die im Gasthaus Martinshof in Kaltbrunn stattfand.

Dieses Mal waren es Sterne und Engel für die Alterskameraden, die Hampel wieder kostenlos in vielen Freizeitstunden herstellte.

Am Ende des Zusammentreffens wird immer gespendet – für einen guten Zweck. In diesem Jahr kommt die Spende der Familie Roth-Armbruster, einer Patchwork-Familie in Wolfach zugute. Die Familie hat insgesamt vier Kinder, die alle an einer Krankheit oder einem Gendefekt leiden. Alterswehr-Obmann Gerd Hampel und sein Stellvertreter Hubert Maier besuchten diese Woche Familie Roth-Armbruster und überreichten die Spende. Es waren 245 Euro gesammelt worden, die Gerd Hampel an die Familie Roth-Armbruster übergeben konnte.

Die Familie Roth-Armbruster hat vier Kinder, Theresa (17), Hannes (14), Caroline (14) und Fabian (zwölf). Ihr Alltag stellt große Herausforderungen an die Patchworkfamilie. "Doch wir versuchen, ein normales Leben zu führen", so der 52-jährige Patchworkvater Fritz Armbruster die Situation und seine Frau Eva ergänzt: "wir können es ihnen nicht abnehmen, aber wir können sie stützen, so gut es geht". Trotz der Handicaps sind die sechs eine fröhliche Familie, die als Team gut funktioniert, bestätigen die Roth-Armbrusters.

Mit den besten Wünschen für die weitere Zukunft übergab Gerd Hampel die Spende der Alterswehr worüber sich die Familie sehr freute. Sohn Hannes braucht bald ein neues Fahrrad, das aufgrund seiner Körpergröße eine Spezialanfertigung sein muss. Das von der Alterswehr gespendete Geld soll hierfür verwendet werden.