Rückblick vom 9. Januar

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Bei einem Unfall auf der B33 in Höhe Villingen sind vier Personen verletzt worden. Insgesamt stießen drei Autos zusammen, die Bundesstraße war über längere Zeit gesperrt.

Bei einem Einbruch in ein Gartencenter in Villingen-Schwenningen haben Diebe Teichzubehör im Wert von rund 10.000 Euro gestohlen.

Ein Hund hat in Ebingen einen 20-jährigen Drogeriemarkt-Kunden gebissen. Er sprang an dem 20-Jährigen hoch und biss ihn in den Oberschenkel.

Bei einem schweren Unfall auf der L 415 zwischen Geislingen und Rosenfeld sind vier Menschen und ein Hund verletzt worden.

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Oberkollwangen, bei dem ein 74-jähriger Bewohner starb, haben die Kriminaltechniker vor Ort ihre Ermittlungen zur Brandursache begonnen.

An den Grundschulen in Dürrenmettstetten, Mühlheim und Holzhausen gilt ab sofort Tempo 30. Die Verkehrsschilder an der Straße weisen die Autofahrer auf die Geschwindigkeitsreduzierung hin.

Die Bahnstrecke zwischen Freudenstadt und Eutingen ist wieder freigegeben, der Schienenersatzverkehr mit Bussen nicht mehr nötig.

Im Alternativen Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau-Schapbach gibt es bald eine neue Wölfin. Das "Rettungsteam" der Stiftung für Bären ist derzeit unterwegs.

Bei der bundesweiten Razzia gegen die Mafia gab es auch Zugriffe im Ortenaukreis. Insgesamt wurden vier Verdächtige festgenommen.