Rückblick vom 6. Februar

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Nun ist es traurige Gewissheit. Das seit zwei Wochen vermisste Pferd Tarik ist tot – im Neckar ertrunken. In einem Wehr in Deizisau wurde es am Dienstag entdeckt.

Am Montag starteten die Felssicherungsarbeiten an der Hans-Sachs-Kurve in Schramberg. Voraussichtlich bis Ende März soll an dem Felsen zwischen B 462 und der höher gelegenen Adolf-Kolping-Straße der Fels gesichert werden.

Der Fast-Food-Kette Fried Chicken scheint eine Filiale in Villingen-Schwenningen aufzumachen. Die Gerüchte verdichten sich, dass diese im Zentralbereich eröffnet werden soll.

Ein großflächiger Stromausfall hat am Montagnachmittag weite Teile des Schwenninger Westens zeitweise lahmgelegt. Auslöser waren Arbeiten an einem Umspannwerk des Netzbetreibers EnBW.

Giftköder sind in Freudenstadt und Umgebung immer wieder ein Thema. In Wittlensweiler wurde ein Hund durch mit Rattengift versetzte Fleischbällchen vergiftet.

Das neue Landesglücksspielgesetz sieht eigentlich eine Schließung einer der beiden Spielhallen auf dem Hohenberg in Horb vor. Vorerst muss laut Stadt allerdings keines der beiden Casinos zu machen.