Rückblick vom 6. April

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Ein Ehepaar ist am Freitagmorgen in der eigenen Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Nagold tot aufgefunden worden.

Auch am dritten Verhandlungstag zum Familiendrama in Villingendorf zeigte Drazen D. vor Gericht keine Regung. Auch die Schilderungen zur Auffindesituation seines toten Kindes ließen ihn augenscheinlich unberührt.

An der L 415 zwischen Bochingen und Brittheim tut sich was: Bis Ende Juli soll die Straße wieder ampelfrei befahrbar sein.

Calws OB Ralf Eggert und die Bürgerinitiative Krankenhaus Calw wenden sich öffentlich und gemeinsam gegen die im Raum stehende Reform der Klinikkonzeption und bitten die Kreisräte in einem Brief, dem neuen Konzept nicht zuzustimmen. Im Calwer Landratsamt ist man über Eggerts Vorgehen derweil "irritiert".

Er hatte seine Expartnerin bei Horb mit einer Axt bedroht, sie entführt und vergewaltigt. Dafür wurde ein 36-Jähriger jetzt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Neue Zahlen zur JVA in Rottweil. Das Finanzministerium geht weiterhin von Kosten von insgesamt 182 Millionen Euro für den Neubau aus.

Auch eine Woche nach dem Brand eines Reitstalls bei Niedereschach ist die Brandursache weiter unklar. Bei dem Feuer waren zwei Pferde ums Leben gekommen.

Der FC 08 Villingen träumt weiter von der Regionalliga. Bei einem Aufstieg aber müsste das ebm-papst-Stadion umgebaut werden. Die Stadt Villingen-Schwenningen würde sich das einiges kosten lassen.