Rückblick vom 29. November

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Bei einem schweren Unfall auf der A5 bei Lahr (Ortenaukreis) ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Er raste mit seinem BMW ungebremst in das Heck eines Sattelzuges.

Was für ein Derby, was für ein verdienter Sieg der Wild Wings! Schwenningen begeisterte beim 4:0 gegen den DEL-Spitzenreiter aus Mannheim.

Die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam, aber sie mahlen: Gegen das Paar aus Weilstetten, dessen Kangal zuletzt im August einen anderen Vierbeiner angegriffen hatte, hat das Ordnungsamt der Stadt Balingen ein Hundehaltungsverbot erlassen.

Zum Jahresbeginn 2019 entsteht die VR-Bank Heuberg-Winterlingen: Nach dem klaren Votum in Meßstetten haben die Vertreter der Winterlinger Bank nachgezogen und damit den Weg frei gemacht – der Slogan der Volks- und Raiffeisenbanken passte zum Ereignis.

Die Spatzen haben es schon von den Dächern, beziehungsweise vom Turm gepfiffen, jetzt ist es offiziell: Der höchste Treppenhauslauf Westeuropas am Thyssenkrupp-Testturm geht im Jahr 2019 in die zweite Runde.

Trotz fehlendem Planschbecken und altersschwacher Technik: Das Freibad Tennenbronn soll laut Ortschaftrat auch im kommenden Jahr geöffnet werden. Nun liegt es am Gemeinderat, diesen Beschluss in seiner nächsten Sitzung zu bestätigen oder abzulehnen.

Der Handwerker aus dem Kreis Calw, der sein neun Wochen altes Töchterchen so geschüttelt haben soll, dass es schwerste Hirnschäden davontrug, übernahm die Verantwortung. Das Urteil des Tübinger Landgerichts erspart ihm das Gefängnis: zwei Jahre auf Bewährung.

Einige Gemeinderäte haben immer wieder eine Geschwindigkeitsbeschränkung in der Ortsdurchfahrt von Schömberg (Kreis Calw) gefordert. Mit Erfolg: Das Landratsamt ordnete jetzt an, die Geschwindigkeit auf 40 Kilometer pro Stunde zu beschränken.

Das gibt's auch nicht alle Tage in der Kommunalpolitik: Hermann Walz wurde vom Horber Gemeinderat nicht zum stellvertretenden Ortsvorsteher von Talheim gewählt.

VS hat Großes vor. Auf dem Mangin-Areal sollen dieser Verwaltungskomplex und eine Wohnbebauung wahr werden. Die Pläne aber müssen noch in der Schublade bleiben – bevor entschieden wird, ob der Gemeinderat all das wirklich umsetzt, soll sich der neue OB erst einmal eingefunden haben und will man offene Fragen beantworten.