Rückblick vom 28. November

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Wegen einer Amokdrohung gab es am Gymnasium in Schramberg am Dienstagmorgen einen Polizeigroßeinsatz. Auch das SEK war im Einsatz. Gegen 8 Uhr war bei der Schule eine E-Mail eingegangen, in welcher der Absender ankündigte, mit einer Schrotflinte in der Schule "aufräumen" zu wollen.

Ärger auf dem Pardeck der Horber Activ-Arkaden: Nach nur zwei Tagen Schonfrist machte der Park-Service Hüfner schonungslos Jagd auf Parksünder. Wer die Parkzeit von maximal 90 Minuten überschreitet, muss 30 Euro zahlen. Den Händlern ist das ein Dorn im Auge, denn die strikte Umsetzung hat viele Kunden verprellt.

Die Katze Willi wurde brutal verstümmelt und zu Tode gequält. Die Besitzer des Tieres sind nun fest entschlossen, den Täter ausfindig zu machen.

Eine Lösung für den stillen Weihnachtsmarkt in Villingen muss her. Doch der Vorschlag, das Glockenspiel des Villinger Münsters zur musikalischen Untermalung des Marktes zu gebrauchen, stieß bei den Veranstaltern des Marktes auf taube Ohren.

Gemeindemitglieder der katholischen Kirchengemeinde Hechingen sind zum Gießen der neuen Kirchenglocke nach Karlsruhe gereist. Bis das Metall erkaltet ist, dauert es noch eine Woche. Die Glocke ist Papst Johannes geweiht und kostet 13.000 Euro.

Die ersten Hütten sind schon aufgebaut: Am Freitag, 1. Dezember, beginnt der Weihnachtsmarkt in Altensteig unter der historischen Kulisse der Altstadt.

Für 950.000 Euro geht das Maute-Areal an die Gemeinde Bisingen, das ist das Ergebnis der Zwangsversteigerung am Dienstag.