Rückblick vom 21. Juni

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Die Zeltplätze vom Southside Festival in Neuhausen ob Eck öffneten am Donnerstag. Ein Großteil der Veranstaltungsbesucher reiste an diesem Tag an, weshalb es auf den Strecken zum Festivalgelände schon zu Staus und längeren Wartezeiten kam.

Bei einem Reitunfall im Ortenaukreis ist eine 15-Jährige lebensgefährlich verletzt worden. Sie war mit zwei Freundinnen in der Nähe von Kappelrodeck ausgeritten.

Mit der Gründung eines Ortsverbandes hat sich nach der AfD jetzt auch die Partei Bündnis 90/Grüne in Burladingen in Stellung gebracht.

Die Staatsanwaltschaft hat im Prozess um den Dreifachmord von Villingendorf eine lebenslange Haftstrafe für Drazen D. und die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld beantragt.

In Seedorf ist ein Bagger einen Abhang hinuntergestürzt und auf der Seite liegen geblieben. Der Fahrer wurde verletzt.

Die Hoffnung der an Leukämie erkrankten Angela Wehrmann aus Rangendingen, bald eine Chance auf Heilung zu haben, hat sich vorläufig zerschlagen. Ihr Spender hat den Termin zum Spenden abgesagt.

Krankenhäuser im Südwesten wollen sich besser auf mögliche Terroranschläge mit vielen Verletzten sowie Angriffe gegen Rettungskräfte vorbereiten.

Die Polizei hat zwei mutmaßliche Funktionäre der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK festgenommen. Die Zugriffe erfolgten in den Landkreisen Calw und Heilbronn.