Rückblick vom 16. April

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Erneuter Leerstand im Balinger CityCenter: Die Filiale der Modekette Miller & Monroe schließt am 30. April. Offen bleibt am Ende die Frage: Wie geht's im CityCenter weiter?

Der Kindergarten in Schramberg-Heiligenbronn nimmt seinen Betrieb wieder auf. Die Vorwürfe, die Leiterin habe ein Kind geschlagen, haben sich nicht bestätigt.

Der Bahnübergang in Talhausen beschäftigt den Epfendorfer Gemeinderat schon seit Jahren. Nun stehen weitere Maßnahmen an. Unter anderem soll die Beschilderung des Überganges angepasst werden.

Mitte März kam es wegen eines Starkregens zu einer Überschwemmung auf der Bundesstraße 28 zwischen Freudenstadt und Kniebis. Damit dies künftig nicht mehr passiert, wird nachgebessert - verbunden mit einer Vollsperrung.

Auch die Betriebe, Geschäfte und Unternehmen in Villingen-Schwenningen leiden unter dem Mangel an Nachfolgern. Die Suche wird nicht selten zu einem "Drama".

Nagold will in der Nutzung seiner elektrischen Infrastruktur für die Straßenbeleuchtung intelligenter werden. Das Neubaugebiet Hasenbrunnen könnte dafür der Modell-Fall werden.

Mit brachialer Gewalt haben Unbekannte einen Bauwagen in Dunningen aufgebrochen. Sämtliche Werkzeuge und Gerätschaften der Forstverwaltung wurden gestohlen - inklusive Papier und Stifte. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Bevor die Bauarbeiten für den Ausbau der B 27 bei Hüfingen voranschreiten konnten, musste zunächst geprüft werden, ob sich noch Bomben aus dem zweiten Weltkrieg im Erdreich befinden.

Die Firma "Herbstreith & Fox" will den Hauptsitz der international tätigen Pektinfabriken in Neuenbürg ausbauen. Der Technische- und Umweltausschuss gab dem Vorhaben grünes Licht – wohl auch, weil viele Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen.