Rückblick vom 11. April

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Aus einer Psychiatrie in Calw-Hirsau sind vier Männer ausgebrochen. Nach einer Großfahndung konnte die Polizei mittlerweile alle geflohenen Straftäter wieder fassen.

In einem Supermarkt in Albstadt-Tailfingen hat es wohl so stark geraucht, dass die Feuerwehr auf den Plan gerufen wurde. Die Feuerwehr fand aber nichts.

Beim Mixed-Martial-Arts-Kampfabend in der Balinger SparkassenArena wird Timo Feucht doch nicht antreten. Das teilen die Veranstalter mit. Feucht soll der rechtsradikalen Leipziger Hoologan-Szene angehören.

Die Sportvereine Bösingen und Oberndorf-Beffendorf hatten ungebetenen Besuch von Einbrechern. Der Sachschaden war erheblich.

Aufgrund steigender Betriebskosten insbesondere in den Bereichen Instandhaltung sowie Personal werden die Eintrittspreise des Sole- und Freizeitbads aquasol in Rottweil zum 1. Mai angepasst.

100 Tage Roth – das war für den Oberbürgermeister aus Villingen-Schwenningen Zeit, Bilanz zu ziehen. Doch es war eine Bilanz der anderen Art, denn sein Kassensturz kam einer Schocktherapie gleich: Mehr als 1,189310 Milliarden Euro werden demnach für bereits jetzt feststehende Investitionen und Erhaltungsmaßnahmen in VS benötigt.

Der im Januar in VS festgenommene mutmaßliche Terrorist aus Sri Lanka befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Ermittlungserfolg für die Polizei in VS-Villingen: Nach einer Serie von Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen im Wohngebiet Goldenbühl sind die Täter den Beamten ins Netz gegangen.

Es gibt eine neue Interessengemeinschaft in der Calw: Den Verein "Familienfreundliches Calw", der es sich zum Ziel gesetzt hat – wie der Name schon sagt – sich für Familien einzusetzen.

Ein Mann soll am Donnerstagmittag in der Beratungsstelle für psychische Erkrankungen am Obertorplatz eine Waffe gezogen haben.