Rückblick vom 10. Oktober

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Ein herrenloser Hund hat in Villingen-Schwenningen einen großen Rettungseinsatz am Regenrückhaltebecken Auf Herdenen ausgelöst. Doch später stellte sich heraus: Der Hundehalter ist wohlauf.

Eine 60-jährige Frau ist bei einem Unfall auf der B 33 zwischen Peterzell und St. Georgen gestorben. Sie wollte die Straße überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst.

Die Berliner Polizei will erneut Nachbesserungen bei Pistolen vom Waffenhersteller Heckler & Koch einfordern. Auch nach einer Überprüfung durch den Hersteller entsprächen 1337 Pistolen nicht den "Vorgaben an ein einwandfreies Produkt", teilte die Behörde mit.

Ein Forstarbeiter ist auf der Kreisstraße 5515 bei Dornhan von einem 92-jährigen Autofahrer angefahren und schwer verletzt worden.

Im Landgericht Tübingen fiel das Urteil gegen einen Rückfalltäter. Das Gericht hat ihn zu einer Haftstrafe verurteilt und seine Unterbringung in der Sicherungsverwahrung angeordnet.

Eine "Live-Seifenoper mit theatralischer Darstellung eines Beziehungsdramas", wie es der Verteidiger nannte, erlebten Richter, Staatsanwältin und Zuhörer bei einer rund vierstündigen Verhandlung im Amtsgericht Freudenstadt. Die Angeklagte wurde wegen Körperverletzung zu 60 Tagessätzen von acht Euro verurteilt.

Eine schlafende Frau ist in ihrem Haus Ostdorf überfallen und ausgeraubt worden. Der Täter erbeutete Schmuck und Bargeld. Während der Tat konnte die überfallene Rentnerin in einem unbeobachteten Moment aus ihrem Haus flüchten.

In Burladingen-Hausen hat heißes Öl auf einem Herd Feuer gefangen und den darüber befindlichen Dunstabzug in Brand gesteckt. Ein Mädchen wurde verletzt.