Rückblick vom 10. Oktober

Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

von (sb)

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Bei einem Arbeitsunfall in einem Zementwerk in Dotternhausen ist am Dienstagmorgen ein Mitarbeiter schwer verletzt worden. Ein Hubschrauber brachte den Mann in eine Klinik.

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von 10.000 Euro waren am frühen Dienstagmorgen die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes zweier Autos bei Egenhausen.

Erneut sorgt eine Baustelle im Oberen Enztal für Diskussionen: Wegen der Baumaßnahme an der Stützmauer beim Lautenhof droht eine rund 30 Kilometer lange Umleitung.

In Horb dagegen kann bald aufgeatmet werden: Das Baustellen-Chaos neigt sich dem Ende zu.

Die Polizei im Kreis Rottweil warnt vor fiesen Betrügern: Unbekannte klingeln an Haustüren, geben sich als Bank-Angestellte aus und erbeuten so EC-Karten und teilweise sogar Geheimnummern!

In Bräunlingen haben sich die Bürgermeister-Kandidaten der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr als 1000 Besucher folgten der Einladung.

Jetzt ist es amtlich: Wer derzeit Telefonate aus Tansania, Burundi oder Marokko annimmt, soll aller Wahrscheinlichkeit nach abgezockt werden. Auch im Kreis Calw sind die Anrufe bereits angekommen.

Bei der vergangene Woche im Wald bei Furtwangen gefundenen Leiche fehlte laut Polizeiangaben der Kopf. Die Knochen sollen nun chemisch untersucht werden.