Rottweil

Wächst das Inkom?

von Patrick Nädele

Rottweil. Um die Zukunft des interkommunalen Industrie- und Gewerbegebiets Inkom Südwest ging es in einer Klausurtagung, zu der sich die Gemeinderäte aus Rottweil und aus Zimmern getroffen haben. Es soll reagiert werden auf die positive Entwicklung des Gebiets: mit einer Erweiterung.

Über Ergebnisse und Erkenntnisse dieser ersten gemeinsamen Klausurtagung der beiden Gremien wollen am Montag Oberbürgermeister Ralf Broß, die Zimmerner Bürgermeisterin Carmen Merz und der Wirtschaftsförderer des gemeinsamen Gewerbegebiets Inkom, Christian Driever, informieren. Ein externes Büro war mit der Moderation des Treffens beauftragt.

Klar wird in der Einladung bereits: Die Gemeinderäte von Rottweil und Zimmern haben einen Konsens über wichtige Eckpunkte der künftigen Entwicklung erzielt. Das gemeinsame Ziel: Mit der derzeit laufenden Aufstellung des Flächennutzungsplans 2030 soll die Erfolgsgeschichte des Inkom fortgeschrieben werden.

Allerdings: Die Ergebnisse müssten noch vom Regierungspräsidium und den jeweiligen Gremien der Gemeinden bestätigt werden.