Rottweil

Und morgen startet die Kinderfeuerwehr...

von Stefanie Siegmeier

Wenn die Feuerwehr zum "Tag der offenen Tür" einlädt, dann ist ihr guter Zuspruch gewiss. Hunderte Besucher kamen, um sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren und sich bei einer der Führungen die Feuerwache aus der Nähe anzuschauen.

Rottweil. Stadtbrandmeister Frank Müller ist mit der Resonanz mehr als zufrieden. Besucher aller Altersgruppen, vor allem unzählige Familien nutzten den "Tag der offenen Tür" und gingen im Feuerwehrhaus auf Entdeckungsreise.

Die roten Fahrzeuge kennt freilich jeder aus den Einsätzen, aber wann kann und darf man schon mal hinter die Kulissen blicken?! Gestern nutzten die Gäste diese Möglichkeit rege. Alle 30 Minuten wurden Führungen angeboten – und die waren alle gut nachgefragt. So hat die Rottweiler Feuerwache auch ein Jahr nach ihrer offiziellen Einweihung bei der Bevölkerung nicht an Interesse verloren – ganz im Gegenteil. Ganz so groß wie beim ersten "Tag der offenen Tür" im vergangenen Jahr war der Ansturm gestern freilich nicht, aber dennoch war die Fahrzeughalle mit Gästen gut gefüllt und es gab etwas mehr Freiraum bei den Führungen.

THW und Rettungsdienst präsentieren sich ebenfalls

Auch das Technische Hilfswerk und der Rettungsdienst präsentierten sich mit Fahrzeugen und gewährten Interessierten Einblicke in ihre Arbeit. Zudem hatte der THW ein kleines Bastelangebot für interessierte Kinder vorbereitet.

Für die kleinen Besucher gab es außerdem eine Hüpfburg, und die Jugendfeuerwehr hatte eine Spritzwand aufgebaut. So mancher kleine Besucher durfte auch mal in einem der Fahrzeuge Platz nehmen, was für leuchtende Augen sorgte. Bei den Führungen wurde zudem eifrig über die neue Kindergruppe der Jugendfeuerwehr Rottweil informiert, die am morgigen Dienstag, um 17.30 Uhr ihren Dienst aufnimmt.

Verena Broghammer, Corina Daute und Manuela Hermann werden die Gruppe leiten. Die Kindergruppe ist eine Untergruppe der Jugendfeuerwehr und für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren ausgelegt. Die Kinder werden dort spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt. 70 Prozent der Treffen bestehen aus Spiel und Spaß, 30 Prozent aus Feuerwehrinhalten. Die Gruppe trifft sich 14-tägig immer dienstags von 17.30 bis 18.30 Uhr. Interessierte können sich per Mail an kindergruppe-rottweil@feuerwehr-rottweil.de melden.

Im großen Vortragsraum hatte Bernd Müller seine Ärmelabzeichensammlung aufgebaut, 2000 an der Zahl sind es inzwischen.

Abzeichensammlung sorgt für staunende Gesichter

Dort staunten die Besucher vor allem über die Abzeichen aus aller Welt. Viele nutzten zudem die Gelegenheit, bei der Feuerwehr das Mittagessen einzunehmen und am Nachmittag die selbst gebackenen Kuchen am üppigen Büffet zu probieren.

Am Ende des Tages gab es nur zufriedene Gesichter, und die Feuerwehr Rottweil freute sich über das große Interesse.