Rottweil

Neugier: "Wie man sie killt und wie man sie kitzelt"

von Lorenzo Ligresti

Mit Felix Plotz und Carl Naughton kommen zwei Hochkaräter zu den "Denkanstößen"

RottweilCarl Naughton ist – wie viele andere Wissenschaftler – der Meinung, wissbegierige Menschen sind kreativer, offener für Neues und haben mehr Freude am Leben. Und die gute Nachricht ist: Neugier ist für jeden erlernbar. Und da diese in der Arbeitswelt eine wichtige Tugend ist, erklärt der deutsch-englische Psychologe, Schauspieler und Autor bei seinem Vortrag im Kraftwerk Rottweil am Mittwoch, 13. November, genau, "wie man sie killt und wie man sie kitzelt". Dabei wird er sowohl mit wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen, als auch mit vielen Beispielen aus der Praxis zu überzeugen wissen.Die zehn Veranstaltungen der "Denkanstöße"-Reihe in diesem Jahr rundet dann am Mittwoch, 4. Dezember, der Unternehmer und Autor Felix Plötz ab. Sein Vortrag im Kraftwerk Rottweil "Einfach machen – Wandel aktiv gestalten" ist ein Plädoyer dafür, festgefahrene Muster aufzusprengen und durch Mut und Kreativität zu ersetzen, um für sich und seine Kollegen eine innovative Arbeitskultur zu schaffen.Er selbst bezeichnet sich als absoluten Querdenker und Anstifter – und möchte auch seine Zuhörer mit dem sogenannten Start-up-Spirit anstecken.Die Vorträge der "Denkanstöße"-Reihe beginnen jeweils um 19.30 Uhr und werden vom Schwarzwälder Boten mit Unterstützung von der Volksbank Rottweil, Schwarzwald Energy und der trend factory im Kraftwerk Rottweil präsentiert.

Weitere Informationen:

https://denkanstoesse.

schwarzwaelder-bote.de Telefon 089/21 83 73 10