Rottweil

Lesenacht: Kinder stöbern in Büchern

von (ans)

Rottweil - Auch die zweite Lesenacht in der Buchhandlung Klein, die Sabina Kratt von der Buchhandlung gemeinsam mit dem Schwarzwälder Kinderboten für junge Leseratten anbot, war ein voller Erfolg.

40 Kinder zwischen fünf und 13 Jahren machten es sich mit ihren Kuscheltieren und Schmusedecken zwischen dem begehrten Lesestoff bequem. Die Kinder waren gut vorbereitet. Mit Leselisten suchten sie gezielt ihre Lieblingslektüre heraus, und jeder wurde fündig. Selbst das Tagebuch von Anne Frank weckte das Interesse der Jüngsten. Mit den ganz Kleinen zog sich Sabina Kratt und ihr Team in eine ruhige Ecke zum Vorlesen zurück.

Viel Spaß hatten die Kinder auch während den Naschpausen. Zwischen Gummibärchen und Plätzchen entwickelte sich spontan eine Raterunde, die sichtlich Vergnügen bereitete. Auch die Vorstellung der antiken Druckpresse, die Hermann Klein in der Buchhandlung dauerhaft ausstellt, fand erneut großes Interesse der aufmerksamen Zuhörer.

Ganz aufgeregt waren die Kinder vor dem letzten Programmpunkt. "Ich werde mir ein ganz gruseliges Buch dafür aussorgen", sagte eine der jungen Damen. Dann war es endlich soweit. Das Licht in der Buchhandlung ging aus und die Taschenlampen wurden begeistert gezückt.

Mehr zum Thema gibt es im Schwarzwälder Kinderboten. Dieser ist unter www.schwarzwaelder-kinderbote.de, in den Geschäftsstellen des Schwarzwälder Boten und im Einzelhandel erhältlich.