Rottweil

Altkleidersammlung zieht dubiose Händler an

von Corinne Otto

Rottweil - Die einen haben den guten Zweck im Sinn, die anderen wohl eher das gute Geld: Die Aktion Eine Welt Rottweil hat wieder mit einem "Trittbrettfahrer" zu kämpfen, der sich an die angekündigte Altmaterialsammlung am Samstag angehängt hat. Viele Bürger sind nun verunsichert.

"Wir bekommen zahlreiche Anrufe, weil die Leute nicht wissen, was es mit der weiteren Sammlung auf sich hat und was sie mit ihrem Sammelgut machen sollen", erklärt Sybille Joos von der Geschäftsstelle der Aktion Eine Welt. Ihre dringende Bitte: Spender in Rottweil mit Teilorten, Zimmern, Stetten und Lauffen, die die Aktion Eine Welt und ihre Projekte unterstützen wollen, sollten das Sammelgut entsprechend kennzeichnen.

Wie seit nunmehr 40 Jahren wollen auch am morgigen Samstag wieder freiwillige Helfer der Aktion Eine Welt (siehe Logo) Altmaterial sammeln. Die Einnahmen kommen wie immer der laufenden Projektarbeit zugute. Jetzt aber hat eine gewisse Firma F.H. Thaer mittels Postwurfsendung just für den gleichen Tag eine gewerbliche Altkleider-, Schuh-, Besteck- und Geschirrsammlung angekündigt – zum Ärger der Aktion Eine Welt, wie Sybille Joos mitteilt. Die Sammlung könne bedauerlicherweise nicht untersagt werden, auch wenn sie kommerzielle Zwecke im Sinn hat. Denn die Firma Thaer, das ergibt die Recherche im Internet, fällt nicht zum ersten Mal unangenehm auf. Zum Teil haben Behörden schon vor einer "unzulässigen Sammlung" gewarnt, weil diese gar nicht erst angemeldet wurde. Zum anderen gab die Firma an, dass ein Teil des Erlöses an einen gemeinnützigen Verein gehe. Dieser wiederum konnte den Zweck aber nicht genau nachweisen.

Dem nicht genug, erreicht Sybille Joos gestern Nachmittag eine weitere schlechte Nachricht: Mehrere Bürger informieren sie, dass Flyer mit einer weiteren Sammelankündigung für Samstag im Stadtgebiet verteilt werden. Eine "ungarische Familie" sammelt hier angeblich. Die Aktion Eine Welt vermutet, dass die Trittbrettfahrer gezielt im Internet nach örtlichen Terminen suchen.

Dass der Handel mit Altkleidern boomt, zeigen nicht nur dieser Vorfälle. Im Wochentakt werden in manchen Gebieten Sammeleimer und -körbe mit dubioser Herkunft abgestellt. Auch das DRK hat darunter zu leiden: Immer wieder finden sich Altkleidercontainer mit einem Roten Kreuz im Stadtgebiet, die von Kleiderhändlern stammen.

Der Aktion Eine Welt bleibt nur, Aufklärung zu betreiben: Damit die Sammelware der Rottweiler ans richtige Ziel kommt, sollte ein Zettel angebracht werden, für welchen Abholer die Spende bestimmt ist. "Sollten von der Firma Thaer dann widerrechtlich Spenden mitgenommen werden, die für die Aktion Eine Welt gekennzeichnet sind, kann dies angezeigt werden", betont die Geschäftsstelle. Die Sammelfahrzeuge der Aktion Eine Welt sind mit gelben Schildern versehen. Der Sammlungsleiter ist am Samstag unter der Nummer 0174/3383318 zu erreichen.

Dass es sich lohnt, die Aktion zu unterstützen, zeigt das bisher mit dem Erlös erreichte. So wurde mit den Geldern zum Beispiel in Tansania ein Schulanbau mit 2540 Euro und mit 930 Euro für Material zur Ausbildung für junge Elektriker unterstützt. Gesammelt wird: Kleidung, Bett- und Hauswäsche, Federbetten, paarweise zusammengebundene Straßenschuhe (in Säcken) sowie Metalle aller Art. Nicht gesammelt werden Kühlgeräte, Holz und Elektrogeräte, die nicht der Metallverwertung zugeführt werden können, sowie Papier. Dies kann jedoch weiterhin im Schuppen in der Au jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr angeliefert werden. Helfer werden auf den Sammlungsfahrzeugen und am Sammelplatz bei der Stadthalle gebraucht. Jede(r) ab 14 Jahren kann gerne mit anpacken.