Rottenburg

Vom Rocksong bis zur Polka

von Schwarzwälder Bote

Rottenburg-Obernau. Bei seinem Jahreskonzert begeisterte der Musikverein Obernau das Publikum mit einer Mischung aus modernen Stücken und traditioneller Blasmusik.

Dirigent Hartmut Fleck brachte mit seiner Auswahl an Stücken von Anfang bis Ende frühlingshafte Stimmung in die gut besuchte Rommelstalhalle Obernau. Zu Beginn zeigte die gemeinsame Jugendkapelle aus Bieringen, Nellingsheim und Obernau ihr Können mit abwechslungsreichen Liedern wie "Great European Tunes" und "Rolling in the Deep" von Adele.

Es folgte das Eröffnungsstück der Aktivenkapelle "Musik ist Trumpf". Mit "Bon Jovi" und verzerrten E-Gitarre-Klängen sowie den Seemannsliedern von "Santiano" rockten die Musiker die Bühne. Weiter ging es dann mit dem Walzer "Fast Himmelblau". Blasmusik verbindet man meist auch mit Märschen und Polkas, und so standen auch diese auf dem Programm – sei es der beliebte Marsch "Kaiserin Sissi", die moderne Polka "Zeitlos" von Martin Scharnagl oder die Polkas "Fuchsgraben" und "Strohwitwer" von Ernst Mosch.Auch den Pop-Song "Sweet Caroline" spielte der Musikverein.

Verbandsdirigent Florian Maier ehrte im Namen des Blasmusikkreisverbands Neckar-Alb treue Mitglieder. Mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant für 40 Jahre Musizieren wurden Thomas Hebe, Robert Schweinbenz und Armin Biesinger ausgezeichnet. Karl-Heinz Hertkorn bekam die Förderermedaille in Gold für 20-jährige Mitgliedschaft im Vorstand. Für langjährige Tätigkeit im Verein wurden zudem Moritz Weiß und Nina Schubert mit der Ehrennadel in Bronze geehrt.