Rottenburg

Neckarfest mit Weindorf und einem Neckarfestzügle

von Angela Baum

Rottenburg. Mit dem "Neckarfestzügle" kann man heuer über das Neckarfest fahren. Die Bimmelbahn ist sicherlich eine der großen Attraktionen, mit denen das Neckarfest in diesem Jahr aufwartet. Die Strecke führt rund ums Fest, auf all jenen Straßen, die nicht gesperrt sind oder eben für das Zügle freigehalten werden. Start und Ziel ist der Eugen-Bolz-Platz. Der Mitfahrschein wird laut Kulturamtsleiter Karlheinz Geppert ein bis zwei Euro Kosten, und der Erlös wird einem guten Zweck zufließen.

Kathrin Ulmer-Hermann und Karlheinz Geppert organisieren das Neckarfest schon seit einem Jahr. Der Termin ist wie in den Jahren zuvor das letzte Juni-Wochenende. Auftakt ist am 28. Juni mit dem Brückenfest. Hier wird Oberbürgermeister Stephan Neher gegen 19 Uhr ein Grußwort halten, zudem singt der Shanty-Chor der Marinekameradschaft.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Brückenfestes steht der "Arad-Tag" des Landkreises Tübingen. Arad ist die rumänische Partnerregion des Landkreises Tübingen. Im Kulturzentrum Zehntscheuer werden Bilder aus Arad gezeigt. Zur Vernissage der Ausstellung sprechen OB Neher sowie Landrat Joachim Walter. Vor der Zehntscheuer ist ein Weindorf aufgebaut, auch dies ein Novum beim diesjährigen Neckarfest. Man kann Wein aus dem rumänischen Arad genießen, oder aus Ergenzingens Partnerstadt Gols. Auch aus St. Claude, der französischen Partnerstadt und aus Wendelsheim in Hessen können Weine verkostet werden. Das Neckarfest-Weindorf wird sicherlich viele Liebhaber finden.

Auf der Show-Insel auf dem Neckar wird es ebenfalls Attraktionen geben, dies eher in kultureller oder musikalischer Hinsicht. Am Samstag wird das Neckarfest mit dem Antik-Trödelmarkt um 14 Uhr feierlich eröffnet. Um 15 Uhr findet am Samstag das Canadierbottrennen auf dem Neckar statt, und am Abend spielen auf der Showinsel "Joe Späth und Band" sowie Joe Vox and the Soulmates. Der Sonntag startet mit einem ökumenischen Festgottesdienst, der bei schlechtem Wetter in der evangelischen Pfarrkirche stattfinden wird. Zum Frühschoppen spielen auf der Showinsel am frühen Nachmittag die Grupo Martillo, danach die Swing- und Jazzband "Die Gluzger", die "Schwobajazz pur" spielen werden.

Erstmals findet am Sonntag das Teufele-Rennen statt, am Abend dann entern die "Blues Blaster Seven" die Showinsel. Die Motorradfreunde haben auf der Rollschuhbahn ihren Standort und konnten Bands wie die "Spacemachine", "Crekko" oder "No Way" verpflichten. Im Musikpavillion im Schänzle werden Hip Hop Bands und auch Bauchtanz-Gruppen oder die Ballettschüler der Ballettschule Ciechoradzki und aus Christinas kleiner Tanzschule aus Ergenzingen auftreten. Geheimtipps sind im Schänzle die Bambam-Band und auch die Potluck-Band sicherlich schon lange nicht mehr.

Interessantes für Kinder gibt es im Stadtgraben und im Garten des Priesterseminares. Kinder haben am Samstag und Sonntag die Möglichkeit, Spielzeug beim Kinderflohmarkt im Stadtgraben zu verkaufen. Dies im Alter von 6 bis 14 Jahren. Flyer mit dem kompletten Programm liegen überall aus, etwa in den Rathäusern oder in Arztpraxen.

Der Zwinger bleibt übrigens leer, da der Baisinger Musikverein abgesagt hat. Auch wird es erstmals kein Konzert zum Neckarfest geben.