Rottenburg

Ein eigenes Gremium für den Themenbereich Schule?

von Alexandra Feinler

Rottenburg. Heiß diskutiert wurde der Antrag der Grünenfraktion im Gemeinderat, die sich einen "Runden Tisch für alle Schulträger" in der Stadt Rottenburg und den Ortsteilen wünschen. Die Stadtverwaltung sprach sich vorab nicht für den Antrag aus, denn Schulthemen würden im Sozialausschuss besprochen werden. Die Schulleiterrunde der Raumschaft tage zwei bis dreimal pro Schuljahr, erklärte Karlheinz Geppert vom Kulturamt. Neben den 20 städtischen Schulen würden auch die Schulleitungen der drei kirchlichen Schulen, der zwei Kreisschulen und die Schulleitungen aus Hirrlingen, Neustetten, Starzach sowie der Ziegelhütte teilnehmen.

Jörg Bischof (Grüne) merkte an, dass der Gemeinderat nicht darin vorhanden sei. Er sehe, wie gewinnbringend der "Runde Tisch ÖPNV" sei. "Wir haben viele runde Tische. Ich glaube, wir brauchen nicht noch einen", erklärte Oberbürgermeister Stephan Neher.

Temporäre Sitzungen, je nach Thema, schlug Stadtrat Emanuel Peter vor. Ein "Runder Tisch" sei seiner Meinung nach auf die Dauer nicht nötig. Eher wünschte er sich, dass der Sozialausschuss gestärkt werde. Ursula Clauß (Grüne) hielt weiter am "Runden Tisch" fest: "Wir möchten in die Belange eingebunden werden. Wir möchten ein Gremium haben, in dem alle Fraktionen vertreten sind, in dem ein lockerer Dialog möglich ist."

Es gebe schon viele Gremien, weshalb sich Reinhold Baur ebenfalls für einen temporären Runden Tisch aussprach. Dem schlossen sich auch SPD-Fraktionsvorsitzende Margarete Nohr und Nehle Betz von den Jungen Aktiven an, denn sie sahen einen Runden Tisch nicht als zielführend, sondern eher als zeitintensiv an.

Einig war sich bei diesem Thema auch nicht die WiR-Fraktion, denn Peter Cuno sprach sich gegen, Fraktionsvorsitzender Jörn Heumesser für den "Runden Tisch" aus.

Nach langer Diskussion ergab die Abstimmung sechs Gegenstimmen. In diesem Zuge verkündete Geppert, dass die Schulleiterposten in Wurmlingen und Ergenzingen bis zu Sommer besetzt werden sein sollen. Der in Hailfingen sei im kommenden Jahr an der Reihe.