Rosenfeld

Teilnehmer freuen sich auf die Schau

von Lorenz Hertle

Die nächste Gewerbeschau "Rosenfeld live" am 6. und 7. April nimmt Gestalt an. Die Teilnehmer und Organisatoren haben sich zu einer ersten Planungssitzung getroffen.

Rosenfeld. "Die Stimmung ist positiv, alle freuen sich darauf", sagt Projektmanagerin Jennifer Kreudler von der Agentur Team Kipp, welche die Organisation übernimmt. Bis jetzt haben sich 37 Firmen, Vereine und Organisationen zur Teilnahme an der Schau angemeldet. Kreudler hofft noch auf Zusagen von denen, die sich noch nicht entschieden haben. Im Sitzungssaal des Rosenfelder Rathauses informierten Agenturchef Eberhard Kipp und Jennifer Kreudler die Teilnehmer über den Ablauf und die Werbemaßnahmen. Vorgesehen sind eine Broschüre und Seiten im Internet. Diejenigen, die mitmachen, haben nun bis Ende Dezember Zeit, ihre Aktivitäten anzumelden. Geboten werden laut Kreudler neben Information auch Unterhaltung für Erwachsene und Kinder sowie "gutes Essen – nicht überall das Gleiche". Ein kostenloser Shuttle-Bus fährt zwischen den Parkplätzen und den einzelnen Standorten hin und her. Bickelsberg fällt weg, aber dafür beteiligen sich vier neue Betriebe in der Bachstraße an "Rosenfeld live". Ein Zentrum wird wieder das Gelände von Auto-Holweger sein, wo sich verschiedene Firmen und Institutionen wie unter anderem die EnBW, E-Car-Tech, das Forstamt und der Schwarzwälder Bote präsentieren. Weitere Schwerpunkte in Rosenfeld sind die Brauerei Lehner, der Edeka-Markt Koch, die Firma Blickle, Fensterbau Leopold, wo am Sonntag der Ex-Klostertaler Geri auftreten wird, und die Schreinerei Stegmüller mit Polster Classic und Flexotec.

"Die Fischermühle ist komplett dabei", so Kreudler, mit den Firmen Helixor und Wala, dem Imkerverband Mellifera mit dem Nabu und dem Biomarkt B2, der das Catering übernimmt. Noch offen ist, welche Firmen aus Heiligenzimmern mitmachen: Die Klostermühle habe abgesagt, sagt Kreudler.

Erfreut ist die Projektmanagerin darüber, dass sich viele Vereine beteiligen. Das Rote Kreuz organisiert einen Sanitätsdienst und bietet Informationen. Der Motorsportclub Leidringen bietet Kartfahren auf dem Gelände der Firma Chefbeschlag. Für Bewirtung sorgen die Mitglieder der Stadtkapelle bei Holweger ebenso wie der Förderverein Städtepartnerschaft bei Blickle. Vertreten sind auch der Verein Orfanis, der Hilfsaktionen für Länder in Südosteuropa organisiert, und die Rosenfelder Feuerwehrabteilung. Eine Tanzaufführung plant die Trachtengruppe Leidringen. "2017 waren es 10 000 Besucher", sagt Kreudler: "2019 peilen wir eine ähnliche Zahl an."