Rosenfeld

Planänderung durch

von Schwarzwälder Bote

Rosenfeld (lh). Schnell abgehakt hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die vierte Änderung des Bebauungsplans "Hinter den Häusern", in der es um den Anbau an die Täbinger Turnhalle geht.

Dadurch verschieben sich Baugrenzen, und dafür muss eine Bebauungsplanänderung mit allen Regularien ablaufen. Eine Anregung hatte das Landratsamt: Regenwasser soll nicht mit Schmutzwasser vermischt werden.

Einstimmig hat der Gemeinderat auch den Bebauungsplan "Hofstetten II, fünfte Änderung" beschlossen. Auslöser war der Wunsch einer Leidringer Firma nach Expansion. Als Ausgleich für den Hallenbau ist eine Grünfläche ausgewiesen. Warum die Behörden darauf bestehen, dass ein Feldweg unbedingt mitten durch das Grün geführt werden muss statt dran vorbei wie von der Verwaltung geplant, erschloss sich Bürgermeister Thomas Miller nicht.

Die Stadt Rosenfeld bekommt eine Klimaschutz-Förderung von 194 715 Euro für den Umbau des Schulzentrums. Damit wird laut Bürgermeister Thomas Miller die Lüftung mitfinanziert. Gabi Bihr lobte die Stadtverwaltung, die immer wieder Fördergelder einwerbe.

Das gemeindliche Einvernehmen hat der Gemeinderat mehreren Bauanträgen erteilt. Ein Balkonbau in der Sonnenstraße in Leidringen ist bereits ausgeführt und vom Landratsamt zur nachträglichen Genehmigung angemahnt worden. Im Antrag geht es auch um die Änderung der Geländeform gegenüber dem ursprünglichen Baugesuch und den Einbau einer Zisterne.