Rosenfeld

Ladendieb beißt zu und flüchtet

von (sb/pz)

Rosenfeld - Zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung ist es es am Montagabend auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Silcherstraße gekommen.

Zwei Zeugen beobachteten, wie ein Mann aus dem Laden rannte und von zwei Mitarbeiterinnen verfolgt wurde. Die beiden Männer nahmen ebenfalls die Verfolgung des flüchtigen Mannes auf. Einem der Männer gelang es schließlich den Flüchtigen einzuholen und ihn zu überwältigen.

Obwohl sich der Dieb heftig wehrte, konnte er von dem Zeugen zunächst festgehalten werden. Als sich ein Komplize des Täters einmischte und den couragierten Helfer körperlich anging, gelang es dem Dieb, sich aus der Umklammerung zu lösen. Der Zeuge hielt ihn jedoch weiter an seiner Jacke fest, woraufhin ihn der Dieb in die linke Hand biss.

Der Beschuldigte konnte sich befreien und rannte in Richtung Kreisverkehr davon. Auch seinem Komplizen gelang die Flucht. Er stieg in einen schwarzen Audi A 3 und flüchtete in die gleiche Richtung.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der Haupttäter ist etwa 25 bis 40 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, schlank, schwarze Stoppelhaare, südländischer Typ, sprach gebrochen Deutsch und trug eine rote Daunenjacke. Sein Komplize war deutlich größer, circa 1,80 bis 1,90 Meter groß, etwa 30 bis 40 Jahre alt, kurze schwarze Haare, ebenfalls südländischer Typ, sprach auch gebrochen deutsch.

Wer zu dem Vorfall Angaben machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Rosenfeld, Telefon 07428/94513-0 zu melden. Der mutige Helfer wurde durch den Biss nicht nennenswert verletzt.