Region

US-Generalkonsul besucht Nationalpark

von (rsk)

Region - Hoher Besuch im Nationalpark: US-Generalkonsul James W. Herman legte auf seiner Abschiedstour einen Stopp im Schwarzwald ein. Auf dem Programm stand eine geführte Wanderung durch das Schutzgebiet.

Und weil Herman nicht einfach alleine durch die Wälder streifte, sondern in Begleitung des Social Media Clubs Frankfurt unterwegs war, kann man seinen Kurztripp in den Nationalpark auf "Youtube" nachverfolgen. Im Video verrät der scheidende US-Generalkonsul unter anderem, was er an Deutschland am meisten vermissen wird, wenn er das Land nun turnusgemäß verlässt: Die Menschen, die Würstchen und das Bier.

Fehlen wird dem Diplomaten - seit 2015 Chef des Konsulats in Frankfurt, des weltweit größten der USA - wohl auch der Nationalpark. Immerhin hat der bekennende Schwarzwald-Fan und Wanderfreund auch hier seine Fußspuren hinterlassen: Er vermittelte die im April geschlossene Partnerschaft mit dem Catoctin Mountain Park in Maryland. Für den Nationalpark Schwarzwald ist dies, nach der 2017 vereinbarten Kooperation mit dem Mount Carmel National Park in Israel, die zweite Park-Partnerschaft.