Radsport

Bantle trotzt den Voraussetzungen

von Schwarzwälder Bote

Bis Mitte der vergangenen Woche stand noch nicht einmal fest, ob Charlotte Bantle vom RV Adler Empfingen an der deutschen Meisterschaft in Köln-Finkenberg überhaupt starten könnte: Zu ihren Rückenproblemen gesellte sich auch noch eine Zerrung hinzu. Erst am Donnerstagabend konnte sie wieder einen Trainingsversuch starten –­ und gab grünes Licht. Bantle biss die Zähne zusammen, schließlich hat sie ein Jahr lang auf diesen Saisonhöhepunkt hintrainiert. Entsprechend motiviert trat sie die Reise nach Köln an.

Am Freitag stand die Besichtigung der Wettkampfstätte auf dem Programm. Dabei wurde auch der Boden getestet. Bantle startete kurz vor 19 Uhr am Samstagabend, aufgestellt als Neunte, im zweiten Block. Sie zeigte eine tolle Kür, musste aber zwei Absteiger und bei ihren Drehungen Prozentabzüge in Kauf nehmen. Trotz allem brachte sie ihr Programm gut in der Zeit zu Ende und durfte sich am Schluss mit 129,82 von 148,80 aufgestellten Punkten über den neunten Platz freuen.