Pforzheim

Versuchter Totschlag: Polizei sucht nach 29-Jährigem

von (sb/pz)

Pforzheim-Eutingen - Nach einem versuchten Tötungsdelikt durch Brandlegung in einem Wohnhaus im Pforzheimer Stadtteil Eutingen hat die Polizei ein Foto des Tatverdächtigen veröffentlicht.

Der 29-Jährige soll am Abend des 8. März eine Wohnung im Eutinger Rennbachweg angezündet und diese daraufhin verlassen haben. Neben ihm befanden sich drei weitere Menschen in der Wohnung, die der Mann hilflos zurückließ.

Eine Person erlitt schwere Verbrennungen an den Beinen, die anderen beiden erlitten leichte Verletzungen sowie Rauchgasvergiftungen.

Der dringend tatverdächtige Mann wird aktuell mit Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gesucht. Er habe den Tod der sich in der Wohnung Aufhaltenden "zumindest billigend in Kauf genommen", so die Polizei. Trotz intensiver Fahndung fehlt von dem 29-Jährigen bislang jede Spur, weshalb die Polizei mit einem Foto nach ihm sucht. Dieses kann unter diesem Link angeschaut werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Er ist 29 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank. Er hat eine auffallend große Nase, eine Tätowierung am rechten Oberarm (Baby in Kapsel und Tribal) sowie eine Tätowierung am rechten Hals.

Hinweise zum Tatverdächtigen nehmen das Kriminalkommissariat Pforzheim unter der Telefonnummer 0721/666-5555 oder E-Mail kdd.ka@polizei.bwl.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.