Offenburg

Wer geht als Erster über die Ziellinie?

von Schwarzwälder Bote

(js). Möchte die Reservemannschaft des Bezirksligameisters Oberwolfach in der A-Liga bleiben, muss sie das Heimspiel gegen den SV Gengenbach gewinnen.

SAMSTAG, 17.00 Uhr

SV Steinach – DJK Prinzbach. Noch sind die Chancen des SV Steinach auf den dritten Rang gegeben. Um diese Möglichkeit weiter am Leben zu halten, ist ein Heimsieg über Prinzbach Pflicht. Andererseits kann die DJK mit einem Sieg in der Fremde die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen.

SONNTAG, 15.00 UHR

VfR Hornberg – SV Grafenhausen. Ähnlich liest sich die Konstellation in Hornberg. Gewinn der VfR die Partie gegen den SV Grafenhausen, ist die Sanchez-Truppe durch. Doch das würde den aus dem südlichsten Zipfel des Bezirks anreisenden Grün-Weißen größere Sorgen bereiten.

SV Oberwolfach II – SV Gengenbach. Für die SVO-Reserve ist am Sonntag auf dem gewohntem heimischen Kunstrasen ein Sieg Pflicht. Eine Niederlage könnte nämlich fast schon das Aus bedeuten. Gegen die stabilste Abwehr des 16er Feldes wird dieses Vorhaben eine sehr, sehr schwere Aufgabe.

FC Kirnbach – SV Rust. Auch in Kirnbach schrillen die Alarmglocken. Doch wenn die Mannen um Armin Badtke mit einer ähnlich konzentrierten und effektiven Leistung wie beim letzten Auswärtsremis in Gegenbach aufwarten, dann ist auch gegen den Tabellenzweiten Rust nicht alles verloren.

SV Münchweier – SC Kuhbach/Reichenbach. Der bereits als Absteiger feststehende SV Münchweier ließ am letzten Spieltag mit dem 2:2 in Rust aufhorchen. Die Spitzer-Elf kann mit einem Heimsieg den Gast aus dem Schuttertal mit nach unten reißen und Kuhbach zwei schwere Wochen bescheren.

SG Nonnenweier/Allmannsweier – FV Dinglingen. Die letzten zwei Partien der SG aus dem Ried im Reichenbach liefen für Coach Blum nicht nach Wunsch, nach dem 1:2 gegen Mühlenbach und dem 0:4 gegen Kuhbach möchte sich die SG gegen das Schlusslicht Dinglingen wieder von der erfolgreicheren Seite präsentieren.

SV Mühlenbach – SC Orschweier. Der seit einer Woche neue Spitzenreiter Mühlenbach kann mit drei Siegen die Saison mit dem Aufstieg krönen. Der Gegner vom Sonntag Orschweier hat nichts zu verlieren, kann unbeschwert aufspielen und würde den Leader gerne ärgern.

SV Schapbach – SpVgg Schiltach. Ein Remis beim Nachbarschaftsduell könnte beide Teams endgültig in Sicherheit bringen, doch auf eine Punkteteilung möchten sich die Kontrahenten nicht verlassen, sie werden alles daran setzen, diese Partie zu gewinnen