Oberwolfach

Wege im Fällbereich sind während Forstarbeiten gesperrt

von Schwarzwälder-Bote

Oberwolfach (red/cko). Im Gemeindewald Bereich Gütschkopf finden in den kommenden Wochen wieder Maßnahmen der Holzernte statt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Revierleiters Oberwolfach-Süd, Markus Schätzle, hervor.

Im Rahmen der dauerwaldartigen Bewirtschaftung werden einzelne erntefähige Bäume entnommen und Pflegeeingriffe vom dicken, schlechten Ende her durchgeführt. Wertvolle Habitatbäume mit Bruthölen verbleiben laut der Mitteilung selbstverständlich im Bestand.

Die neu entstehenden Strukturen und Lichtverhältnisse fördern das Wachstum der Krautschicht sowie der nächsten Waldgeneration. Mehr Licht und Wärme am Boden kommt somit auch verschiedenen Tierarten wie Vögeln, Rehwild, Waldameisen und verschiedensten anderen Insektenarten zugute. 

Revierförster Schätzle setzt damit die im Gemeinderat beschlossenen Maßnahmen für 2017 weiterhin planmäßig um. Insgesamt werden in diesem Bereich ungefähr 1800 Erntefestmeter (Efm) der für dieses Jahr geplanten 5000 Efm Holz anfallen. Die Erlöse daraus sind ein wichtiger Beitrag zum Finanzhaushalt der Gemeinde.

Zur Sicherheit werden Wege im Fällbereich der Maßnahme gesperrt sein. Schätzle bittet darum, dieses zu respektieren. Nach Abschluss der Forstarbeiten stehen die Wege dann in gewohnter Weise zur Verfügung.

Dem Hirschbachweg steht auf dem zweiten Teilstück in Kürze eine Grundinstandsetzung bevor, der Gütschkopfweg ist in den kommenden Jahren zur Sanierung vorgesehen.