Oberndorf a. N.

Feuerwehr beseitigt Ölspur auf ehemaliger B 14

von (sb)

Oberndorf - Weil ein Auto Getriebeöl verloren hatte, rückte am frühen Dienstagabend die Oberndorfer Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und elf Mann aus.

Etwa von der Tankstelle Mutschler bis hin zum Altoberndorfer Steinbrünnle zog sich die Spur, die im Regen schlimmer aussah, als sie war, wie Stadtbrandmeister Manuel Suhr auf Nachfrage mitteilte. Die Feuerwehr war von der Polizei angefordert worden.

Die Wehrleute kippte Bindemittel auf die Fahrbahn und kehrten es wieder zusammen, nachdem es sich mit dem Getriebeöl vollgesaugt hatte. Danach wurde das kontaminierte Bindemittel fachgerecht entsorgt.