Oberndorf a. N.

L   415: Falsches Schild sorgt für Chaos

von Marcella Danner

Oberndorf - Für Verwirrung sorgt in diesen Tagen die neue Beschilderung bei der halbseitigen Sperrung an der L 415 zwischen Boll und Oberndorf.

Um jenen, die in die Eichendorffstraße ein- oder aus ihr herausfahren wollen, Platz zu schaffen, wurde eine gelbe Linie auf den Boden geklebt. "Bei Rot hier halten" ist auf dem dazugehörigen Verkehrsschild zu lesen. Doch wer dort anhält, für den ist die auf Grün gesprungene Ampel womöglich schon wieder rot, bis er vorgefahren ist.

Gemeint ist wohl eher: Bei Rückstau ist die Einfahrt der Eichendorffstraße freizuhalten. Die irreführende Beschilderung war am Dienstagabend auch Thema im Verwaltungsausschuss. Wolfgang Schittenhelm, FW-Stadtrat und Ortsvorsteher von Boll, erklärte, er habe bereits beim Landratsamt angerufen und darum gebeten, das "falsche Schild" wieder zu entfernen.