Oberndorf a. N.

Kicken, schwingen, flitzen, wirbeln

von Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Trotz eher mäßigen Wetters ging es bei der Aktionswoche "Fez um die Wafa", organisiert von der Stadtjugendpflege Oberndorf, kunterbunt zu. Ob beim Kicken auf dem Minispielfeld, Bobby-Car-Rennen, Kinderschminken oder beim Tanzworkshop – für die Kinder war einiges zum Mitmachen dabei.

"Das ist auch der Grundsatz der gesamtem Aktionswoche", so Christiane Bondzio von der Stadtjugendpflege: " Kommen, schauen und – wer will – einfach mitmachen". Unterstützung fand die Stadtjugendpflege durch die neue FSJ-Kraft Lilli Wilke und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Vanessa Roming.

So wurde vergangenen Dienstag mit dem Kick um die Wafa begonnen. Drei Mannschaften mit jeweils vier Spielern gaben auf dem Minispielfeld unter der Spielleitung von Bastian Schwarz und Daniel Stange ihr Bestes. Von Dienstag bis Donnerstag hieß es beim Mitmachzirkus mit Klaus Schirott rauf auf das Trapez, um – wenn es sein muss – auch kopfüber durch die Lüfte zu schwingen. Und egal, ob groß oder klein, die Riesenseifenblasen scheinen alle zu faszinieren.

Mitmachzirkus und Tanzworkshop

Ein cooles Rennfahreroutfit entwarf Max Bässler zusammen mit den Kindern für das Bobby-Car-Rennen am Freitag. Dort waren 16 Rennfahrer am Start, um die Wasserfallstraße runter zu flitzen.

Die Tänzerinnen Franziska Roming und Joanna Heimburger von "Dance Denomination" boten am Samstag für tanzbegeisterte Kinder einen Workshop an.

Der Riesenpool blieb aufgrund des unbeständigen Wetters leer. Nichtsdestotrotz gab es durch die spontane Autogrammstunde von "The Voice"-Star Damiano Maiolini noch ein besonderes Highlight für seine kleinen heimischen Fans. Als Ausklang des jeweiligen Tages gab es für alle ein selbstgemachtes warmes Essen aus dem Eintopfofen.