Oberndorf a. N.

Hochmössinger Feuerwehr bei acht Einsätzen aktiv

von Hans-Dieter Wagner

Oberndorf-Hochmössingen. Fast komplett waren die Feuerwehrkameraden aus Hochmössingen zur Hauptversammlung am Samstagabend im Sportheim erschienen. Und so konnte Abteilungskommandant Siegmar Brückner neben Stadtkommandant Dieter Flügge und dessen Stellvertretern Gerhard Jackl und Bernd Schmid zahlreiche Feuerwehrfrauen und -männer begrüßen.

Brückner berichtete von baulichen Maßnahmen am Feuerwehrhaus, Rauchmeldern, Veränderungen in der Struktur, das Erscheinungsbild und die Ausbildung gehörten 2016 zu den bewegendsten Themen.

Das marode Eternitdach des Feuerwehrhauses wurde erneuert, und im Geräteraum wurde eine Zusatzheizung installiert, weil die dort vorhandene Fußbodenheizung ihren Dienst quittiert hatte. Zweimal musste die Abteilung zu Rauchmelderalarmen ausrücken, wobei deren Ursache einmal in einer schwachen Batterie und das andere mal bei einem vergessenen Nudeltopf zu suchen war.

Bei insgesamt acht Einsätzen der Abteilung und zwei der Führungsgruppe waren 29 Einsatzkräfte 247 Stunden tätig. Darunter war ein Kaminbrand unter Kontrolle zu bekommen, bei dem Dank des schnellen und professionellen Eingreifens der Hochmössinger Wehr Schlimmeres verhindert werden konnte. Außerdem musste bei einem Verkehrsunfall eine eingeklemmter Person aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Dazu kamen Verkehrssicherungen beim Narrentreffen in Aistaig, beim Maibaumsetzen, beim Umzug am Fasnetdienstag sowie an Himmelfahrt, Fronleichnam und beim Martiniumzug des Kindergartens.

Zum Personalstand berichtete Kommandant Siegmar Brückner, dass die Abteilung Hochmössingen derzeit über 32 Angehörige in der Einsatzabteilung, acht in der Altersabteilung, fünf in der Jugendabteilung sowie über je zwei Ehrenkommandanten und Ehrenmitglieder verfügt.

Als kameradschaftliche Höhepunkte bezeichnete der Kommandant die Maiwanderung, den Ferienhock, die Hauptübung, den Jahresabschluss und den zweitägigen Ausflug nach Frankfurt.

Während Bernd Wittendorfer eine intakte Kasse präsentiere, ließ Schriftführer Lukas Bantle gekonnt das Jahr nochmals Revue passieren.

Thomas Rohr leitete die einstimmig erteilte Entlastung. Orstvorsteher Thomas Hartmann bedankte sich namens des Ortschaftsrats und der Bevölkerung bei der Hochmössinger Feuerwehr für deren großes Engagement.

Auch Stadtkommandant Dieter Flügge sprach seinen Dank aus, ermutigte die Feuerwehrfrauen und -männer zur Ablegung des Leistungsabzeichen und gab einen Ausblick auf die kommenden Jahre.

Zudem konnte er zahlreiche Beförderungen vornehmen: Zum Oberfeuerwehrmann wurden Felix Kramer und Jan Smorloz, zur Oberfeuerwehrfrau Marianne Wolf, zum Hauptfeuerwehrmann Patrick Rohr und zur Hauptfeuerwehrfrau Stefanie Frick befördert.

Für 20 Jahre Feuerwehrdienst wurden Susanne Hartmann und Peter Frankl geehrt. 30 Jahre dabei sind Herbert Hezel, Michael Hafner und Thomas Hartmann. Karl Dölker erhielt die Ehrung für 50 Jahre Feuerwehrdienst.