Oberndorf a. N.

Gründungsfest wird Besuchermagnet

von Marcella Danner

Was vor sechs Jahren als Gründungsfest der "Bürger für Bochingen" begann, hat sich inzwischen zum gesamtstädtischen Besuchermagneten entwickelt. Vom 17. bis 26. August öffnen sich zum Biergartenfest beim Schafstall wieder die Pforten.

Oberndorf-Bochingen. Die Idee zum zehntägigen Fest stammt von Ortsvorsteher Martin Karsten. Als dieser 2011 seinem Helferkreis bat, sie sollen mal 60 Biergarnituren aufstellen, erklärte ihn Peter Gaberle "für verrückt", wie er beim Pressegespräch im Oberndorfer Rathaus lachend erzählt. Doch Karstens Optimismus wurde sogar noch übertroffen. Die Besucher kamen in Scharen.

Vorbild an bürgerschaftlichem Engagement

Auf dem Gelände der Familie Gaberle tummeln sich seither Jahr für Jahr zahlreiche Gäste und genießen das Angebot in der Ferienzeit: kostenlose Musik, familienfreundliche Preise und ein schönes Ambiente mit Biergartenatmosphäre. Auf diesen drei Säulen ruht der Grundgedanke zum Fest, betont Claudia Holzer-Rohrer, die ebenfalls zum Organisationsteam gehört.

Für Bürgermeister Hermann Acker ist die Veranstaltung ein Vorbild an bürgerschaftlichem Engagement und ein beispielhaftes Fest für die ganze Region. Nachdem die Resonanz von Anfang an sehr groß war, übernahm die Stadtverwaltung die Rolle des Veranstalters. 15 000 Euro Gewinn konnte sie im vergangenen Jahr nach Abzug der Steuern wieder an die Vereine, die das Geld erwirtschaftet hatten, und an die Ortsverwaltung zurückgeben.

Die Idee, diesen Gewinn gerecht aufzuteilen, ist so einfach wie genial. Damit kein Verein drunter kommt – etwa weil es mal regnet oder ein Werktag nicht so gut besucht ist wie das Wochenende –­ wird einfach alles in eine Kasse geworfen und aufgeteilt. 25 Prozent gehen an das Organisationsteam und damit an die Ortsverwaltung, der Rest wird auf die Vereine verteilt. Jeder der ehrenamtlichen Helfer – und es sind mittlerweile 550 Schichten zu besetzen – kann selbst festlegen, welchem Verein sein Einsatz zugute kommt. Ortsverwaltung und Ortschaftsrat bestimmen dann, was mit ihren Einnahmen passiert. Sie unterstützen bisher etwa die Neugestaltung des Bocho-Brunnens, schossen Gelder für die Umgestaltung des Krone-Vorplatzes bei und greifen dem Jugendclub bei seinem Umbau finanziell unter die Arme.

Markenzeichen des Biergartenfests ist das mobile Backhaus, das seinen festen Standort beim Schafstall gefunden hat. Franz Rohrer, Lothar Machmüller und viele Helfer sorgen dafür, dass es beim Fest immer neue Leckereien aus dem Holzofen gibt.

Jeden Abend spielt eine andere Musikgruppe. Viele sind von Anfang an mit dabei. Mittlerweile gibt es schon Anfragen. Absoluter Höhepunkt für Freunde der Blasmusik war im vergangenen Jahr der Auftritt von Mathias Gronert mit seinem "Egerländer Gold". So eine Institution hat natürlich ihren Preis. Doch zum Fünfjährigen gönnten die Veranstalter sich und ihren Gästen dieses Highlight. 2000 Menschen drängten sich auf dem Schafstall-Gelände zusammen, um die Kapelle spielen zu hören.

Mathias Gronert und "Egerländer Gold" treten wieder auf

Als das Management von "Egerländer Gold" schon tags drauf per E-Mail nachfragte, ob sie auch in diesem Jahr wieder kommen dürfen, war man natürlich stolz, berichtet Claudia Holzer-Rohrer. Dennoch wurde im zehnköpfigen Organisationsteam lange darüber diskutiert, ob man das schultern kann. Erst als alle logistischen Probleme gelöst waren, gab es grünes Licht. Am Mittwoch, 22. August, 18 Uhr, wird Mathias Gronert mit seiner Kapelle noch einmal in Bochingen zu hören zu seine. Das besondere daran: Es ist seine Abschiedstournee.

Jedes Jahr gibt es etwas zu verbessern und zu optimieren. Vadim Maier, der sich ums Marketing kümmert, schlägt heuer mehrere Fliegen mit einer Klappe. Er hat einen Sponsor aufgetan, der Serviettentaschen spendiert. Damit entfällt das zeitaufwändige Einwickeln von Messern und Gabeln in die Servietten.

Und damit nachher nicht alles auf dem Boden herumliegt, wird ein Gewinnspiel aufgedruckt sein. Wer seine Serviettentasche also ausgefüllt wieder abgibt, hat die Chance auf einen von vielen Preisen, so Maier.

Bürgermeister Hermann Acker imponiert am Biergartenfest besonders, dass sich sogar Menschen engagieren, die in keinem Verein und manchmal nicht einmal aus Bochingen sind. Deshalb ist auch er selbst gelegentlich beim Bedienen am Schafstall anzutreffen. "So etwas muss man einfach unterstützen."