Neubulach

Wasserturm in Liebelsberg beschmiert

von Michael Oehler

Neubulach-Liebelsberg - Am vergangenen Pfingstwochenende haben in Liebelsberg Schmierfinken ihr Unwesen getrieben. Unbekannte beschädigten den Wasserturm und einen Bagger der Stadt durch Graffiti. In der Nacht von Samstag, 8. Juni, auf Sonntag, 9. Juni, besprühten bislang unbekannte Täter die Wände des Wasserturms in Liebelsberg mit Graffiti, heißt es in einem Polizeibericht. In verschiedenen Farben haben die Schmierfinken auf das Ausflugsziel Zeichen und Begriffe gesprüht.

Rings um den Turm – bis ungefähr auf zwei Meter Höhe – sind unter anderem "THC", "EVIL", "GÜLTLINGEN-GANG", "Wildberg-GANG" sowie "IN DUBRIO PRO REO" zu lesen – inklusive Rechtschreibfehler. Auch der vor dem Turm stehende Bagger der Stadt hat einiges abbekommen. Die genaue Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Er wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Bürgermeisterin Petra Schupp zeigte sich entsprechend verärgert: "Die Leute, die so etwas tun, denken nicht darüber nach, was sie damit kaputt machen", meinte sie. Erst im vergangenen Jahr wurde der Wasserturm für rund 100 000 Euro neu gestrichen und der hintere Bereich frei gefräst. Der Turm ist Teil des Tourismuskonzepts und immer an einem Sonntag im Monat für Besucher geöffnet. Als nächstes sollen die Schmierereien schnellstmöglich überstrichen werden – zudem denkt Schupp über weitere Maßnahmen nach. "Wir werden prüfen, wie und ob wir dort eine Straßenbeleuchtung und eine Videoüberwachung installieren können, um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern."

Zeugen gesucht

Sachdienliche Hinweise werden beim Polizeiposten Neuweiler unter 07055/73 77 oder dem Polizeirevier in Calw unter 07051/16 12 50 erbeten