Nagold

Paradox

von Schwarzwälder-Bote

Nagolds Badepark ist eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen in der Region. Jung und Alt genießen an heißen Tagen in Massen das kühle Nass. Bis zu 6000 Besucher können da an einem Tag zusammenkommen. Genau da liegt das Problem: 6000 Besucher müssen erst einmal beaufsichtigt werden – ein knochenharter Job. Händeringend sucht der Badepark derzeit nach Rettungsschwimmern. Doch der Markt ist leergefegt. Und so droht im schlimmsten Fall eine absolut paradoxe Situation: 30 Grad, der Himmel blau – und Nagold schließt sein Freibad. Aus Sicherheitsgründen. Das Badeparkteam stemmt sich mit aller Macht gegen dieses Szenario, leistet Überstunden, sucht nach Personal auf allen Kanälen. Denn eines ist allen klar: Der Image-Schaden bei einer Schließung wäre enorm. 6000 verärgerte potenzielle Badbesucher – was für eine Horrorvorstellung.