Nagold

"Erst die Übung macht den Meister"

von Schwarzwälder Bote

Der Einladung der Elternbeiratsvorsitzenden Anna Wölk und des Schulleiters Jochen Morlock waren über 100 Zuhörer aus den Reihen der Wiestalschule in die Fritz-Ziegler-Halle Emmingen gefolgt. Dort referierte der langjährige Lerncoach Steffen Steitz vom gemeinnützigen Verein "Stadt Land Schule" zum Thema Lernen.

Nagold-Emmingen. Die anwesenden Eltern der Wiestalschüler aus Emmingen, Pfrondorf, Mindersbach und dem Stadtbezirk Kernen sowie der Maxis aus den jeweiligen Kindergärten bekamen wertvolle Tipps für den schulischen Erfolg im Grundschulalter vermittelt.

Lernen mit allen Sinnen

Unterhaltsam und kurzweilig veranschaulichte Steitz den Zuhörern wie das Gedächtnis funktioniert. Er unterstrich die Bedeutung positiver Emotionen des Lernens mit mehreren Sinnen und die Chancen durch das Verpacken der Inhalte in Geschichten. Die Eltern und anwesenden Lehrkräfte konnten immer wieder selbst tätig werden und am eigenen Leib erfahren, wie störend Lärmquellen oder andere Reize beim Lernen sein können.

"Erst die häufige Wiederholung befördert das Gelernte ins Langzeitgedächtnis", so Steitz. Er kam mehrfach auf die alte und dennoch aktuelle Weisheit "erst die Übung macht den Meister" zurück.

Mit der vorgestellten Pomodoro-Technik gab er den Anwesenden einen Tipp an die Hand, wie eine überlange To-do-Liste, ein Berg an Aufgaben, kindgerecht und häppchenweise bewältig werden kann. Nebenbei ließ er auch eine Have-done-Liste wachsen, die den Erfolg und das geleistete Pensum sichtbar mache. Positive Bestärkung und Lob waren auch die Grundlagen für einen Belohnungsplan, anhand dessen sich laut Steitz die Motivation beim Lernen steigern lasse.

Schließlich verwies der Lerncoach noch auf geeignete Lernvideos, als Chance, sich Lerninhalte nochmals über einen weiteren anschaulichen Weg anzueignen. Etliche gute Tipps, wie Kinder beim selbstständigen Lernen zu Hause unterstützt werden können, sorgten für Anerkennung und eine gut gefüllte Spendenkasse des Vereines.