Nagold

Effektvolle Modenschau im Teufelwerk

von Beate Müller

Nagold - Pünktlich zu Beginn der Modenschau passte sich das zuvor sommerliche Wetter der Mode an, die im Teufelwerk präsentiert wurde: Unter dem Motto "Moroccan Medina" zeigten die Models, die größtenteils Kunden, Freunde und Mitarbeiter des Modehauses sind, die neuste Herbst- und Winterkollektion des Modehaus Finkenbeiner.

"Marrakesch ist derzeit eine angesagte Stadt und die Farben der Gewürze sind die Trendfarben der kommenden Saison", erklärt Initiatorin und Geschäftsführerin Petra Lorenz das Motto. Während Lorenz die Modenschauen früher in ihrem Bekleidungsgeschäft veranstaltet hatte, wurde mit dem Wechsel ins "Teufelwerk" jetzt andere Saiten aufgezogen.

Durch die Eventlocation zog sich ein goldener Teppich, auf dem die Models aller Altersklassen unter anderem Mäntel, Pullover, Hosen und Mützen zeigten. Die Friseure von Uschis Salon und Klaus Barbershop stylten die Models mit passenden Frisuren. Dicht an dicht standen die Gäste am goldenen Catwalk-Teppich, rund 200 Gäste, so schätzt Lorenz, begutachteten die neue Kollektion von Adidas, Marc Cain, Hugo Boss und Drykorn.

Plötzlich ein Cut – die marokkanischen Elektrobeats wurden von lauter Rockmusik unterbrochen – neben dem Catwalk zeigte sich die Nagolder Band "Blackpool" auf der Bühne und spielte eine explosive Mischung aus Rock und Hip Hop. Mit den männlichen Models, die die Herrenmode präsentierten, fuhren mit lautem Motorengeknatter drei Motorräder auf dem Catwalk. Zum Abschluss liefen die beiden Initiatorinnen Petra Lorenz und Uschi Mozdzierz mit allen Models über den goldenen Teppich und ernteten großen Applaus.