Nagold

B 463: Letzter Bau-Abschnitt steht an

von Heiko Hofmann

Nagold - Die Sommer-Baustelle auf der Bundesstraße 463 – der Calwer Straße – in Nagold strapaziert die Nerven vieler: Anwohner klagen über die vielen Autofahrer, die versuchen in den zum Teil doch sehr engen Anliegerstraßen eine Baustellenumfahrung zu finden. Unternehmen in dem Bereich leiden unterdessen unter der Verunsicherung vieler Kunden über die Erreichbarkeit.

Doch das Ende ist in Sicht. Läuft alles nach Plan, dann wird die Sanierung bis Freitag, 7. September beendet sein. Das teilte jetzt die Stadt Nagold mit.

Folgerichtig rücken auch die Bauarbeiter nun einen weiteren Schritt voran Richtung Innenstadt und beginne offiziell ab Montag, 13. August mit dem Ausbau des letzten Abschnitts in der Calwer Straße.

Dieser erstreckt sich von der Einmündung des Lidl-Marktes bis zur Kreuzung mit der Lange Straße. Laut Stadt Nagold können die Firmen in der Calwer Straße aus Richtung Wildberg erreicht werden. Ebenso die Firma Köbele über die Zeller- und die Kanalstraße.

Der Verkehr Richtung Wildberg wird weiterhin über die L 362 (ehemals B 28) Richtung Jettingen und dann in Richtung Sulz am Eck und Wildberg umgeleitet. Für den aus Wildberg kommenden Verkehr ist die Zufahrt bis zur Einmündung Lidl erreichbar. Die Zufahrt nach Emmingen erfolgt über die Kernen- und Silcherstraße zur K 4348.

Die Nagolder Innenstadt ist für Besucher aus Richtung Wildberg kommend über die Umleitung jederzeit erreichbar.