Mountainbike

Lokalmatador Stefan Schairer im Nationaltrikot

von (fc)

Es war ein besonderes Wochenende für Stefan Schairer. Der 32-jährige Mountainbiker der RSG Zollernalb war sowohl am Samstag als auch am Sonntag im Bullentäle beim UCI Mountainbike-Weltcup in Albstadt im Sattel.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Gonso Albstadt MTB Classic. Beim Mountainbike-Kurz-Marathon über 23 Kilometer entschied er das Rennen erst in der Zielkurve. Die vor ihm fahrenden beiden Norweger hatten kleinere Orientierungsschwierigkeiten, Stefan Schairer nutzte die Gelegenheit und schob sich auf den letzten Metern auf Platz eins, damit wiederholte er seinen Erfolg aus dem Vorjahr. 

Für Sonntag stand etwas Einmaliges auf der Agenda. Stefan Schairer hatte sich einen Startplatz im Hauptrennen des Weltcups gesichert und das im Nationaltrikot. Im Feld der weltbesten Profis schlug er sich wacker und meisterte die Strecke bravourös. Ins Ziel fuhr er als 114. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern und seiner Familie wurde das Rennen ein unvergesslicher Moment seiner Laufbahn.