Mönchweiler

Kühlen Kopf bewahren

von Monika Hettich-Marull

Wie erkenne ich einen Notfall? Wie verhalte ich mich in diesen Situationen? Und wie versorge ich richtig die Verletzten? Um diese und weitere Fragen drehte sich die Ausbildung der Schulsanitäter.

Mönchweiler. 16 Stunden Ausbildung liegen hinter den 16 Schülern der Klassen 7 und 8 der Gemeinschaftsschule (GMS) Mönchweiler. Kürzlich konnten sie beweisen, was beim Kurs zum Schulsanitäter hängengeblieben ist. Für die Ausbildung zuständig war Harry Kaiser vom Deutschen Roten Kreuz. "Medizinische Erstversorgung für Jugendliche mit Selbsthilfeinhalten" heißt der Kurs, der die Schüler bei Notsituationen fit machen soll. Die Ausbildung richtet sich an Schüler im Alter von zehn bis 16 Jahren. Der Schwerpunkt liegt auf der achten und neunten Jahrgangsstufe.

Das Ziel des Lehrgangs ist es, den Jugendlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten für Notsituationen, in denen sie zunächst auf sich alleine gestellt sind, zu vermitteln. Mit den erreichten Qualifikationen sollen sie kompetentes Verhalten umsetzen.

Stress erschwert die Umsetzung

Die Teilnehmer sollen lebensbedrohliche Zustände erfassen, entsprechende lebensrettende Maßnahmen kennen und notwendige Hilfsmaßnahmen durchführen können. Darüber hinaus sollen die ausgebildeten Schulsanitäter vorbeugende und abwehrende Notfall-Maßnahmen kennen und anwenden können. Was sich logisch anhört, ist in Stresssituationen oft nicht so leicht umzusetzen.

Umso wichtiger ist es, dass die Jugendlichen auf sich vertrauen und selbstbewusst an die Situation herangehen. Natürlich war – unter "Prüfungsbedingungen" die Nervosität bei den Schülern hoch. Dennoch meisterten sie alle die gestellten Aufgaben: Brandwunden, Verletzungen oder ein Motorradunfall – sollten in Zukunft an der GMS Mönchweiler bei der Erstversorgung in guten Händen liegen. 27 Schüler sind an der Schule bereits im Dienst. Jetzt kommen noch 16 hinzu. Seit Jahren betreut Pädagoge Stefan Broghammer seitens der GMS die Ausbildung – und freut sich, dass von jedem Jahrgang zahlreiche Schüler bei der Ausbildung mit dabei sind.