Meßstetten

Großartige Leistungen

von Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Beim Einzelwettbewerb SOLO des Bundeswettbewerbes Fremdsprachen der Klassen neun bis zehn freute sich das Gymnasium Meßstetten nicht nur über eine große Zahl an Mitwirkenden, sondern feierte auch beachtliche Ergebnisse.

Es nahmen acht Schülerinnen und zwei Schüler an dem landesweiten Vergleich der Leistungen in Französisch und Englisch teil. Dabei errangen Judith Weigelt und Antonia Steidle den dritten Landespreis und gehören somit zu den 60 Besten des Landes.

Über eine Siegerurkunde durften sich Markus Mengis, Lara Reiser, Marco Lehr und Lena Dieckhoff freuen. Eine Teilnahmeurkunde erhielten mit guter Punktzahl Britta Wizemann, Celine Moser, Jule Stengel, Juliane Schöllhorn und Emelie Tiefenbach.

Dieses erfreuliche Ergebnis sei sicher auch den Lehrern zu verdanken, die den Teilnehmern als beratende und motivierende Stimme zur Seite gestanden hätten, wie das Gymnasium mitteilt.

Neben den Urkunden bekamen die Schüler und Schülerinnen zusätzlich zum obligatorischen Kugelschreiber des Gymnasiums Meßstetten noch eine DVD geschenkt, die der Förderverein der Schule spendiert hat.