Meßstetten

Entlang der Vulkane

von Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Eine dreitägige Exkursion an den Kaiserstuhl hatten Heinz Roth und Regina Holzmann von der Abteilung Natursport des TSV Meßstetten organisiert. Die Wandergruppe bestand aus 17 Teilnehmern.

Für die Jahreszeit war es auch für den Kaiserstuhl zu kalt und windig. Der erste Tag führte ins Liliental bei Ihringen und zum Versuchungsgelände für Pflanzenkultur der Landesforstverwaltung.

Am folgenden Tag brachte die Kaiserstuhlbahn die Teilnehmer nach Endingen. Dort begann eine anspruchsvolle Wanderung auf dem Kaiserstuhlpfad.

Von zwei hohen Aussichttürmen – auf dem Eichspitz und auf dem Totenkopf – genossen die Wanderer die Aussicht über den gesamten Kaiserstuhl, den Schwarzwald, die Vogesen und die Rheinebene.

Der dritte Tag begann mit einer Wanderung auf dem Vulkanfelsenpfad zwischen Ihringen und Achkarren und der Weinlage Winklerberg. Der Ort gilt als wärmster Bereich Deutschlands. Die dortigen vulkanischen Aufschlüsse mit wild wachsenden Opuntien, den Kaktusfeigen, waren beeindruckend. Die Tageswanderung endete ausgelassen beim Staatlichen Weingut Freiburg.