Meßstetten

Die "Russische Seele" in Liedern

von Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Das Kosaken-Vokalensemble "Russische Seele" aus St. Petersburg bringt auf seiner Tournee durch Europa liturgische Gesänge der russisch-orthodoxen Kirche und russische Volkslieder nach Meßstetten. Dabei werden die Musiker, die schon mehrmals dort zu Gast gewesen sind, ihre faszinierende Gesangskunst aus jahrhundertealten Traditionen am Freitag, 24. Mai, ab 19 Uhr in der Lamprechtskirche darbieten.

Glockenreine Soprane und tiefste Bässe versetzen im ersten Teil mit geistlicher Musik, (unter anderem Psalmen), dem Ave Maria und dem Vaterunser sowie im zweiten Teil mit Volksliedern (Don-Kosaken-Lied, Ukrainisches Scherzlied, Abendglocken und "Die Troika fliegt wie ein Vogel") die Zuhörer ins alte Russland, in die Kathedralen und Klöster, wo die liturgischen Gesänge mit ihrer schwermütigen Melodik und ihrer reichen Harmonik gepflegt wurden.

Trotz fast 80-jähriger Unterdrückung durch das atheistische, kommunistische System fanden sich immer wieder Musiker, die diese reiche Tradition unter Erduldung von Nachteilen und Schikanen durch die Zeit der Unterdrückung gerettet haben.

Das Vokalensemble bestehet aus professionellen Sängerinnen und Sängern aus der Schule des berühmten Petersburger Konservatoriums. Sie konzertieren bei freiem Eintritt, bitten jedoch nach dem Konzert um eine Spende, um die Unkosten der Tournee zu bestreiten und um der Not zu entgehen, die in Russland noch immer herrscht und die insbesondere Künstler hart trifft. Darüber hinaus unterstützt der Chor in seinem Heimatland ein Waisenhaus.

Das Programm wurde auf CD aufgenommen und kann am Ende des Konzertes erworben werden.